Internet-Blackout in Deutschland

Das deutsche Internet hakte und stotterte. Von etwa 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr waren viele Webseiten nicht mehr zu erreichen. Schuld daran waren Probleme mit der Namensauflösung von .de-Domains, für die sich die DENIC als zentrale Registrierungsstelle für deutsche Topleveldomains verantwortlich zeichnet. Wie heise.de vermeldet, funktionieren mittlerweile alle DENIC-Nameserver wieder.

Anzeige

Der Hosting-Anbieter Domainfactory analysiert den Internet-Blackout heute Mittag in einer ersten Statusmeldung: "Aktuell liefern vier der sechs DENIC-Nameserver-IPs auf Anfragen eine Antwort die signalisiert, dass es die Domain nicht gibt."
Die DENIC teilte auf Meedia-Anfrage um 14:30 Uhr mit, dass man gerade noch dabei sei, das Problem einzugrenzen. Man arbeite mit Hochdruck an einer Lösung. Beteiligt seien "viele Köpfe, die rauchen". Eine offizielle Stellungnahme der DENIC steht nach wie vor aus.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige