„Danni Lowinski“ wird zum Quoten-Hit

Nach zwei Episoden überkam die Verantwortlichen zwar etwas Angst, weil es eine Quotendelle gab, doch nach fünf Folgen dürfte nun feststehen: Sat.1-Serie "Danni Lowinski" ist ein Hit. 2,05 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen diesmal zu - ein erneut toller Marktanteil von 15,6%. Noch mehr junges Publikum hatte lediglich das RTL-Trio "Wer wird Millionär?", "Vermisst" und "GZSZ. Die TV-Version des Kinodramas "Eine Frau in Berlin - Anonyma" startete im ZDF hingegen recht schwach: mit 10,5% im Gesamtpublikum.

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Trotz des Dreifach-Triumphs an der Tabellenspitze kann RTL aber nur eingeschränkt zufrieden sein. "Wer wird Millionär?" holte gute 20,0%, "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" 22,7% und "Extra – Das RTL-Magazin" ab 22.15 Uhr 20,8%. "Vermisst" schwächelte aber nach einigen stärkeren Wochen wieder etwas und rutschte zwischen den starken Programmen auf unbefriedigende 16,5%. Die Zukunft der Reihe auf dem Prime-Time-Sendeplatz könnte damit weiter fraglich sein. Kaum fraglich dürfte hingegen die Fortsetzung der Sat.1-Serie "Danni Lowinski" sein: Nach erneut starken 15,6% wird der Sender sicher eine weitere Staffel in Auftrag geben. Ebenfalls gut lief es diesmal wieder für "Der letzte Bulle", der um 20.15 Uhr immerhin 12,6% erreichte – auch das für Sat.1-Verhältnisse ein erfolgreicher Wert. Abwärts ging es erst nach den beiden Serien: auf unschöne 8,2% für "Stars & stories".

Etwas unter den Vorwochenwerten, aber weiterhin klar über Senderdurchschnitt landete ProSieben-Mysteryserie "Fringe" diesmal. 1,74 Mio. junge Zuschauer reichten für 14,3%. "FlashForward" hält sich derweil bei 10,0%, bleibt damit aber weiter unter dem Soll, "Supernatural" rutschte auf 9,7%, "TV total" erkämpfte sich bessere 12,0%. Bei den Sendern der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich Vox-Serie "Criminal Intent" klar an die Spitze. 1,49 Mio. junge Krimifans sahen zu – 11,4%. Zuvor gab es für "CSI: NY" zumindest ordentliche 8,7%, ab 22.15 Uhr für "Burn Notice" 11,1%. Bei RTL II kletterte Trash-Doku-Soap "Extrem schön! – Endlich ein neues Leben" auf starke 8,7%, "Big Brother – Die Entscheidung" erreichte solide 7,6%. kabel eins kann sich unterdessen ebenfalls freuen: "Der Diamantencop" erzielte um 20.15 Uhr 8,3%.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen gewann die 20-Uhr-"Tagesschau" das Rennen, war mit 1,05 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 10,2% aber auch das einzige erfolgreiche Programm im jungen Publikum. Im Anschluss ging es für den "ARD-Brennpunkt" mit 0,58 Mio. nämlich auf 5,1% herab, "Die Knochen Docs" holten später 5,6%. Im ZDF blieb der Zweiteiler "Eine Frau in Berlin – Anonyma" mit 0,69 Mio. jungen Zuschauern bei 5,4% hängen, das "heute-journal" erreichte 5,1%, "Gefangen im Dunkel" 6,0%.

Der Montag im Gesamtpublikum:
Auch insgesamt sieht das Tabellenbild auf den beiden ersten Bilden so aus wie im jungen Publikum. "Wer wird Millionär?" gewann den Montag mit 7,33 Mio. Zuschauern vor "Vermisst" mit 5,70 Mio. Im Gegensatz zum jungen Publikum war die Vermisstensuche mit 18,1% erneut ein großer Erfolg. Weitere drei RTL-Sendungen finden sich auf den Rängen 4 bis 6: "Extra", "RTL aktuell" und "GZSZ". Dazwischen schieben konnte sich einzig die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 5,45 Mio. Neugierigen, alle anderen öffentlich-rechtlichen Prime-Time-Programme enttäuschten allerdings. So blieb ZDF-Film "Eine Frau in Berlin – Anonyma" mit 3,38 Mio. Sehern bei 10,5% hängen, die ARD mit "Brennpunkt", "Wildes Japan" und "Knochen Docs" bei 8,2% bis 10,2%.

Das Erste musste sich damit auch den Sat.1-Serien geschlagen geben: "Danni Lowinski" belegt mit 3,20 Mio. Fans und 10,2% Platz 11, "Der letzte Bulle" folgt mit 3,07 Mio. und 9,6% auf Rang 13. Vox-Serie "Criminal Intent" sahen unterdessen 2,57 Mio. Leute, ProSieben-Serie "Fringe" kam auf 2,25 Mio. Seher, RTL IIs "Extrem schön" auf 1,45 Mio. und kabel-eins-Film "Der Diamantencop" auf 1,30 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige