RTL-Parodie „C.I.S.“ ohne Siegchance

Die Kritiken waren überraschend positiv, doch die Zuschauer fehlten. RTL-Parodie "C.I.S. - Chaoten im Sondereinsatz" blieb mit 2,38 Mio. 14- bis 49-Jährigen am Sonntagabend nur ein Platz hinter ProSiebens "Transformers" und ein etwas enttäuschender Marktanteil von 16,3%. "Transformers" kam parallel dazu auf 2,87 Mio. und 20,9%, beinahe hätten auch die Sat.1-US-Serien "The Mentalist" und "Navy CIS" RTLs "C.I.S." überholt. Im Gesamtpublikum gewann das ARD-Duo "Tagesschau" und "Polizeiruf 110".

Anzeige

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Für RTL lief der gesamte Abend nicht so zufriedenstellend. Vor den 16,3% für "C.I.S. – Chaoten im Sondereinsatz" blieb auch das "Schwiegertochter gesucht – Jetzt sind die Frauen dran!"-Special unter den RTL-Normalwerten hängen – mit 1,67 Mio. und 16,0%. "Spiegel TV" rutschte um 22 Uhr auf 11,4%, "RTL aktuell" holte um 18.45 Uhr auch nur 14,4%. Erfolgreich war einzig die Formel 1, die mit 2,14 Mio. 14- bis 49-jährigen Fans auf 35,1% sprang. ProSieben überzeugte hingegen den gesamten Abend lang. "Transformers" sahen diesmal 2,87 Mio. Werberelevante (20,9%), "Shoot ‚em Up" kletterte zu später Stunde ab 23 Uhr sogar auf 22,8%, 1,24 Mio. waren da noch dabei.

Bei Sat.1 waren wie sonntags üblich die US-Serien "The Mentalist" und "Navy CIS" die großen Quotenstars. 2,35 Mio. und 2,23 Mio. junger Krimifans sahen zu, Marktanteile von 16,0% und 15,4%. "Nur die Liebe zählt" blieb mit 10,5% hingegen im Mittelmaß hängen, Ulrich Meyers "Ermittlungsakte" rutschte um 22.15 Uhr mit enttäuschenden 8,9% sogar unter den Senderdurchschnitt der vergangenen Monate. In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich die erfolgreiche Vox-Vorabend-Doku-Soap "Ab ins Beet!" an die Spitze der Charts. 1,01 Mio. sorgten für starke 9,5%. Danach ging es für "Das perfekte Promi Dinner" allerdings auf unschöne 6,6% herab. "Der große deutsche Führerschein-Test" überzeugte bei RTL II unterdessen mit ordentlichen 7,2%, kabel eins blieb mit "Gattaca" bei sehr schwachen 3,6% hängen.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen sammelte natürlich der "Polizeiruf 110" des Ersten die meisten jungen Zuschauer ein: 2,07 Mio. bzw. 14,0%. Auch die 20-Uhr-"Tagesschau" war mit 1,94 Mio. und 15,5% sehr erfolgreich, das "Tagesthemen extra" erreichte um 21.40 Uhr immerhin noch 1,42 Mio. und 9,6% und auch "Anne Will" blieb mit 0,92 Mio. und 7,7% über den ARD-Normalwerten. Im ZDF erreichte "Rosamunde Pilcher: Liebe am Horizont" hingegen nur mittelmäßige 6,2%, die Wahlberichterstattung blieb vorher mit 8,7% für die "heute"-Sendung und 7,2% für die "Berliner Runde" über dem Mittelmaß.

Der Sonntag im Gesamtpublikum:

Insgesamt lag das öffentlich-rechtliche Fernsehen im Quotenkampf vorn. Das ARD-Duo aus der 20-Uhr-"Tagesschau" und dem "Polizeiruf 110" holte sich relativ unangefochten mit 8,04 Mio. bzw. 6,71 Mio. Zuschauern und Marktanteilen von 25,5% und 19,2% den Sieg, dahinter platzierte sich die ZDF-Romanze "Rosamunde Pilcher: Liebe am Horizont" mit 5,91 Mio. Sehern und 17,0%. Erfolgreichstes Privat-TV-Programm war keiner der 20.15-Uhr-Filme, sondern die Formel 1, die um 14.05 Uhr 5,79 Mio. Leute bei RTL verfolgten. Um 20.15 Uhr setzten sich die Sat.1-Serien "The Mentalist" und "Navy CIS" noch vor die Filme von RTL und ProSieben – mit 3,87 Mio. bzw. 3,73 Mio. Zuschauern.

RTL enttäuschte mit "C.I.S." im Gesamtpublikum noch viel deutlicher als in der Zielgruppe: 3,22 Mio. reichten insgesamt nur für schwache 9,3% und den 17. Platz in den Tages-Charts. Auch die "Transformers" von ProSieben schoben sich noch davor – mit 3,66 Mio. und für ProSieben-Verhältnisse guten 11,5%. RTL II erreichte mit dem "großen deutschen Führerschein-Test" 1,70 Mio. Neugierige, Vox mit dem "Perfekten Promi Dinner" 1,55 Mio. und kabel eins mit "Gattaca" nur 0,75 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige