RTLs „Vermisst“ hat sich eingelebt

Die RTL-Doku-Soap "Vermisst" ist offenbar endgültig auf ihrem Prime-Time-Sendeplatz angekommen. Nachdem es in den ersten Wochen der neuen Staffel miserabel lief, sprang die Reihe nun schon zum dritten Mal hintereinander über die 18%-Marke, diesmal mit 2,41 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 18,2%. In den Tages-Charts reicht das für Platz 2, denn "Wer wird Millionär?" hatte 10.000 junge Zuschauer mehr. Erfolgreich waren auch wieder die Serien "Danni Lowinski" (Sat.1) und "Fringe" (ProSieben).

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:
2,08 Mio. Werberelevante sahen diesmal "Fringe"-Staffelrekord. Die Mysteryserie gehört damit weiterhin zu den größten ProSieben-Quotenbringern der Gegenwart, erreichte diesmal 16,2%. Zuvor kletterte "Galileo" bereits auf ähnlich starke 15,9%. "FlashForward" konnte den hohen "Fringe"-Marktanteil wieder nicht halten, rutschte auf unbefriedigende 10,4% hinunter. Auch "Supernatural" blieb mit 10,9% unter den Sendernormalwerten. Bei Sat.1 erging es "Danni Lowinski" erneut sehr gut: Mit 1,99 Mio. und 15,1% liegt die Serie weiterhin auf Top-Niveau. Auch "Der letzte Bulle" blieb mit 12,1% wieder klar über dem Sat.1-12-Monats-Durchschnitt (11,0%). Und: "Stars & stories" erreichte ordentliche 11,6%.

Den Tagessieg machten unterdessen aber drei RTL-Formate unter sich aus. "Wer wird Millionär?" gewann am Ende mit 2,42 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 18,9%, "Vermisst" kam auf 2,41 Mio. und 18,2% und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" auf 2,27 Mio. und 23,1%. Auch "Extra – Das RTL-Magazin" erreichte einen Marktanteil von mehr als 18%: 18,5% mit 1,67 Mio. jungen Sehern. In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich die kleine RTL-Schwester Vox an die Spitze. 1,38 Mio. (10,5%) sahen "Criminal Intent", 1,26 Mio. (9,8%) zuvor "CSI: NY". Auch "Burn Notice" war mit 9,3% wieder erfolgreich, am Vorabend erreichte "Prominent!" 9,6%. Zufrieden sein können aber auch RTL II und kabel eins. RTL II kam mit "Extrem schön! – Endlich ein neues Leben" und "Big Brother – Die Entscheidung" jeweils auf 8,6%, kabel eins mit Eddie Murphys "Metro" auf 8,2% und mit Eddie Murphys "Vampire in Brooklyn" sogar auf 9,7%.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen entschied die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 1,34 Mio. und 12,5% das Quotenrennen klar für sich. Um 20.15 Uhr gewann zwar das ZDF gegen de ARD, doch die 6,4% für die Götz-George-Komödie "Lüg weiter, Liebling" sind nur ein sehr mittelmäßiger Wert. Auf ähnlichem Niveau blieb im Anschluss auch das "heute-journal" (6,3%), ordentliche Zahlen erreichte der Hollywood-Thriller "Schatten der Wahrheit" mit 7,7%. Im Ersten blieb das Special "Euro-Angst" um 20.15 Uhr bei 4,3% hängen, "Farbe bekennen" kam auf 4,7% und die vom SWR Fernsehen gewechselte Doku-Soap "Die Knochen-Docs" erzielte nur 4,8%.

Der Montag im Gesamtpublikum:
Insgesamt sieht es auf den ersten zwei Plätzen genauso aus wie bei den 14- bis 49-Jährigen, dahinter folgen aber völlig andere Sendungen. Gewonnen haben aber "Wer wird Millionär?" mit 7,02 Mio. Zuschauern und "Vermisst" mit 5,94 Mio. Schärfster RTL-Konkurrent war ab 20.15 Uhr das ZDF, wo sich 5,09 Mio. für Götz Georges "Lüg weiter, Liebling" entschieden. Das reicht für Platz 4 hinter der 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten. Ab 20.15 Uhr ging es in der ARD aber wie im jungen Publikum bergab: Zwischen 2,64 Mio. und 2,71 Mio. sahen "Euro-Angst: Wie sicher ist unser Geld?", "Farbe bekennen" und "Die Knochen Docs" – sehr schwache Marktanteile von 8,0% bis 8,6%.

Das Erste verlor in der Prime Time damit auch gegen Sat.1, wo "Danni Lowinski" und "Der letzte Bulle" auf Werte von 3,13 Mio. bzw. 2,98 Mio. kamen und die Plätze 13 und 14 der Tages-Charts eroberten. ProSiebens "Fringe" folgt mit 2,62 Mio. ebenso wie Vox-Serie "Criminal Intent" mit 2,53 Mio. knapp hinter der Top 20. RTL IIs "Extrem schön! – Endlich ein neues Leben" sahen unterdessen 1,59 Mio., kabel-eins-Film "Metro" 1,46 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige