Miley Cyrus erobert die deutschen Kinocharts

Ohne große Blockbuster entwickelte sich der Kampf um den deutschen Box-Office-Thron am Wochenende zu einem spannenden Duell. Für sich entschieden hat es letztlich offenbar das Disney-Teenie-Drama "Mit Dir an meiner Seite". Den Film mit Miley Cyrus sahen an seinem Startwochenende ca. 120.000 Leute, die bisherige Nummer 1 "Kampf der Titanen" folgt knapp dahinter mit 110.000 Besuchern. In den USA hat sich unterdessen Horror-Legende Freddy Krueger den ersten Platz geschnappt.

Anzeige

32,3 Mio. US-Dollar spielte das Remake der legendären Gruselfilmreihe "Nightmare on Elm Street" an seinem ersten Wochenende ein. Da die Produktion des Films, in dem erstmals Jackie Earle Haley die Rolle des Freddy Krueger übernommen hat, so günstig war, schreibt er laut Blickpunkt:Film offenbar schon beinahe schwarze Zahlen und Warner Bros. hat schon am ersten Wochenende eine Fortsetzung in Auftrag gegeben. Auf den weiteren Plätzen der aktuellen US-Charts folgen Animations-Hit "Drachenzähmen leicht gemacht" mit 10,8 Mio. US-Dollar, sowie "Date Night – Gangster für eine Nacht" mit 7,6 Mio. Am kommenden Wochenende wird das Ranking aber gehörig durcheinander gewirbelt. Dann startet nämlich der erste große Sommer-Blockbuster "Iron Man 2".

In Deutschland hat sich unterdessen eine Woche vor "Iron Man 2"-Start Miley Cyrus an die Spitze gesetzt: Mit 120.000 Besuchern besiegte sie wie erwähnt den "Kampf der Titanen". Auf Rang 3 folgt die Komödie "Zu scharf, um wahr zu sein", auf Platz 4 (laut Blickpunkt:Film) bzw. 5 (laut filmecho/filmwoche) dann "Vincent will Meer". Der deutsche Film legte im Vergleich zum vorigen Wochenende 40% zu und entwickelt sich damit zu einem kleinen Überraschungs-Hit. Nur auf Platz 7 landete "Verrückt nach Steve": Nur 55.000 Menschen wollten die Komödie, für die Sandra Bullock einen Razzie als schlechteste Schauspielerin gewann, an ihrem Startwochenende sehen.

International, wo "Iron Man 2" in vielen Märkten schon eine Woche vor den USA und Deutschland startete, setzte sich der Actionkracher natürlich auf Anhieb an die Spitze. 100,2 Mio. US-Dollar sammelte er ein, darunter 12,2 Mio. in Großbritannien, 10,8 Mio. in Südkorea und 8,8 Mio. in Australien. Auf Platz liegt in den internationalen Charts immer noch "Alice im Wunderland", der diesmal noch 22,5 Mio. einspielte, dahinter folgt der "Kampf der Titanen" mit 18,4 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige