Anzeige

Microsoft verwirft Pläne für Tablet-Computer

Während der Erfolg von Apples iPad zu Lieferschwierigkeiten und zahlreichen Nachahmern führte, will der US-Softwarehersteller zumindest vorerst auf ein eigenes Konkurrenz-Produkt verzichten. Wie das Unternehmen mitteilte, werde es keinen Tablet-PC von Microsoft geben, zumindest nicht in seiner aktuellen Form.

Anzeige

Letzten Herbst waren Produktbilder in die Öffentlichkeit gelangt, die angeblich den geplanten Mini-Computer "Courier" zeigten, mit Touchscreen und einem einem buchähnlichen Doppel-Display. "Wir prüfen, wie die Technologie in künftigen Microsoft-Angeboten genutzt werden kann", schrieb Microsoft-Kommunikationschef Frank Shaw in seinem Blog auf der Website des Unternehmens.
Microsoft hatte mit dem MP3-Player-Projekt Zune schon mal versucht, Apple bei der Hardware Konkurrenz zu machen, jedoch eher erfolglos. 

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige