Anzeige

Helmut Schmidt erhält Henri Nannen Preis

Der ehemalige Bundeskanzler wird für sein publizistisches Lebenswerk geehrt. Schmidt ist seit 27 Jahren Mitherausgeber der Wochenzeitung Die Zeit. Mit mehr als 500 Artikeln, Essays und zahlreichen Büchern habe sich der SPD-Politiker als überparteiliche und moralische Instanz profiliert, hieß es in der Begründung der Jury. Die Auszeichnung wird am 7. Mai 2010 im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg verliehen. Der von Gruner + Jahr und dem stern gestiftete Preis ist mit insgesamt 35.000 Euro dotiert.

Anzeige

Der 1918 in Hamburg geborene Helmut Schmidt ist seit 1946 Mitglied der SPD, war Innensenator der Hansestadt, Minister in Bonn und der fünfte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Nach der Beendigung seiner politischen Laufbahn wurde Schmidt 1983 Mitherausgeber der Wochenzeitung "Die Zeit". Der 91-Jährige ist Verfasser von über 500 Artikeln und Essays sowie Autor von 30 auflagenstarken Büchern, darunter viele Bestseller.
"Helmut Schmidt ist vom Politiker zum Erfolgsautor und Herausgeber geworden", sagte Stern-Chefredakteur Thomas Osterkorn, der auch in der Jury saß. "Seine Bücher, Leitartikel und Essays haben ihn in der öffentlichen Wahrnehmung zu einer überparteilichen, nur dem Gemeinwohl verpflichteten moralischen Instanz werden lassen."
Der Henri Nannen Preis wird in diesem Jahr zum sechsten Mal vergeben. Außer einem publizistischen Lebenswerk und dem herausragenden Einsatz für die Pressefreiheit werden die besten journalistischen Arbeiten ausgezeichnet, die in deutschsprachigen Print- und Onlinemedien erschienen sind.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige