Bewerbungsfrist für Deutschen Radiopreis startet

Am 1. Mai beginnt die Bewerbungsfrist zum neuen Deutschen Radiopreis, mit dem die herausragenden Leistungen im Medium Radio ausgezeichnet werden sollen. Bis zum 1. Juni 2010 können Radiomacher ihre Beiträge aus dem vergangenen Jahr einreichen.

Anzeige

Die Jury, die vom Grimme-Institut gestellt wird, ermittelt die Gewinner in insgesamt elf Preiskategorien: Beste Moderation, beste Morgensendung, beste Höreraktion, beste Comedy, bestes Interview, beste Reportage, beste Recherche, bestes Sportformat, beste Musiksendung/beste Sendung, bestes Sounddesign und beste Innovation. Jedes eigenständige deutsche Programm kann drei Radiosendungen/Radioleistungen vorschlagen. Pro Kategorie gibt es einen undotierten Preis, der aus einer Skulptur besteht.
Gestiftet wird der Preis wird der von der ARD und der Radiozentrale, der gemeinsamen Marketing-Initiative von privaten und öffentlich-rechtlichen Hörfunksendern. Als Kooperationspartner fungiert die Freie und Hansestadt Hamburg sowie das Adolf-Grimme-Institut. Der NDR ist für die Organisation der Verleihung zuständig, die am 17. September im Rahmen einer festlichen Gala in Hamburg erstmals stattfinden wird.
Weitere Infos wie Statuten, Teilnahmebedingungen und Termine gibt es unter deutscherradiopreis.de. Auf grimme-institut.de finden Bewerber das elektronisch auszufüllende Einreichungsformular.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige