Lenz-Verfilmung „Die Auflehnung“ siegt

Wieder hat sich eine Siegfried-Lenz-Verfilmung mit Jan Fedder als Zuschauermagnet erwiesen. Nach "Das Feuerschiff" und "Der Mann im Strom" überzeugte auch "Die Auflehnung" mit tollen Quoten. 5,28 Mio. sahen insgesamt zu, ein Marktanteil von 18,1% und der klare Tagessieg. Im jungen Publikum holte "Raus aus den Schulden" zwar einen selten gewordenen Tagessieg, allerdings erneut mit enttäuschendem Marktanteil. Als großer Hit entpuppte sich erneut Vox-Serie "Lie to me".

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jähigen:
1,83 Mio. Werberelevante entschieden sich diesmal für "Lie to me" – grandiose 14,7% und Platz 3 in den Tages-Charts. Davor und danach rundeten weitere Serien den wie so oft erfolgreichen Vox-Mittwoch ab: "Criminal Intent" kam um 20.15 Uhr auf 10,4%, Die "Crossing Jordan"-Wiederholung um 22.15 Uhr auf 12,5%. "Lie to me" brach damit auch die RTL-Dominanz an der Tabellenspitze und schob sich u.a. vor "Die Super Nanny". Die kam um 20.15 Uhr nur auf erneut enttäuschende Zahlen von 1,75 Mio. und 15,1%. Mit einer solchen Performance wird es die Coaching-Soap schwer haben, sich noch eine lange Zukunft zu sichern. Ebenfalls weiterhin unter dem Soll liegt "Raus aus den Schulden" – darüber kann auch der Tagessieg nicht hinwegtäuschen. 16,3% sind für RTL-Verhältnisse derzeit zu wenig. Immerhin 18,1% holte sich ab 22.15 Uhr dann "stern TV", am Vorabend gab es u.a. 22,6% für den Tages-Zweiten "Gute Zeiten, schlechte Zeiten".

Zufrieden sein können auch ProSieben und Sat.1. ProSieben erreichte mit "Grey’s Anatomy" 14,9%, mit "Private Practice" 13,4% und blieb nur mit "Good Wife" und 10,5% unter den Sendernormalwerten. Bei Sat.1 erwies sich "Titanic" mal wieder als Dauerbrenner. Mit immerhin 1,40 Mio. 14- bis 49-Jährigen erreichte er für Sat.1-Verhältnisse gute 13,9%. Die Vox-Konkurrenz der zweiten Privat-TV-Liga kam zwar nicht an Zahlen wie die von "Lie to me" heran, doch vor allem kabel eins kann sich trotzdem freuen. Dort erzielte der oft wiederholte Klamauk "Robin Hood – Helden in Strumpfhosen" wieder einmal starke 8,9%. Auch "The 51st State" blieb mit 6,8% über dem Soll. Bei RTL II schaffte das "Stargate Universe" mit 7,7% zwar auch ganz klar, doch danach ging es mit "Stargate: Atlantis" und "Stargate" auf miese Werte von 5,0% und 4,9% herab.

Im Gegensatz zum Gesamtpublikum konnte die Lenz-Verfilmung "Die Auflehnung" bei den jungen Zuschauern nicht ganz so stark überzeugen. 0,84 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten nicht für die Tages-Top-20 und nur für einen soliden Marktanteil von 6,9%. Zuvor gab es 9,3% für die 20-Uhr-"Tagesschau", im Anschluss an den Film 5,1% für "Hart aber fair". Das ZDF blieb mit seinem gesamten Abendprogramm unter den Normalwerten: Von "London, Liebe, Taubenschlag" über das "heute-journal" bis zu "Abenteuer Wissen" gab es nur schwache Marktanteile von 4,3% bis 5,8%.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:
Insgesamt gewann "Die Auflehnung" haushoch. An einem Abend mit schönem Frühlingswetter entscheiden sich 5,28 Mio. (18,1%) für die Lenz-Verfilmung. Der zweitbeste 20.15-Uhr-Kontrahent, ZDF-Film "London, Liebe, Taubenschlag" kam parallel dazu nur auf 3,78 Mio. Seher (13,0%), also 1,50 Mio. weniger. Zwischen die beiden Programme schob sich in den Tages-Charts noch die 20-Uhr-"Tagesschau", die im Ersten 4,31 Mio. Neugierige einschalteten. Auch "Hart aber fair" war im Gesamtpublikum reicht erfolgreich: Mit 3,53 Mio. Sehern und 14,6% schob sich der Talk auf Platz 4 und damit noch vor die RTL-Sendungen. Bei RTL holte sich "Raus aus den Schulden" mit 3,50 Mio. Zuschauern den besten Wert des Tages, doch die 12,0% sind auch hier ein unterdurchschnittlicher Wert. "Die Super Nanny" kam mit 2,84 Mio. sogar nur auf 9,9%.

Abseits der großen drei Sender war "Lie to me" das Maß der Dinge: 3,34 Mio. Krimifans beförderten die Vox-Serie auf den achten Platz des Mittwochs-Rankings. Für "Criminal Intent" entschieden sich zuvor 2,54 Mio. – 8,8%. "Titanic" kam bei Sat.1 auf 2,09 Mio. Zuschauer und 9,0%, schlechtere Werte als bei den 14- bis 49-Jährigen. Dahinter folgen dann ProSiebens "Grey’s Anatomy" mit ordentlichen 2,06 Mio. und 7,2%, kabel-eins-Klamauk "Robin Hood – Helden in Strumpfhosen" mit 1,47 Mio. und 5,1%, sowie RTL IIs "Stargate: Universe" mit 1,31 Mio. und 4,6%.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige