Anzeige

Star-Produzent Hofmann muss sparen

Der erfolgreiche TV-Produzent Nico Hofmann ("Dresden", "Die Luftbrücke") will "auf bessere Zeiten warten", viele Stoffe seien derzeit nicht mehr zu realisieren. In einem Spiegel-Interview warnt Hofmann vor den Folgen der Wirtschaftskrise: Bei den Finanzen "verschärft sich die Lage für uns alle zusehends".

Anzeige
Anzeige

Zugleich kritisierte Hofmann die Sparvorgaben der Sender: "Man kann nicht Stalingrad inszenieren, und dann fehlen die Panzer." Aktuell möchte der Produzent Leben und Selbstmord des Torwarts Robert Enke verfilmen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*