Anzeige

Anzeigenblätter verlieren Werbeumsatz

Die Anzeigenblätter haben im vergangenen Jahr 2,1% ihres Netto-Werbeumsatzes verloren. Das teilte der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) am Mittwoch mit. Der Netto-Umsatz sei 2009 "moderat" auf 1,966 Mrd. Euro zurück gegangen, nachdem im Vorjahr erstmals die 2-Milliarden-Grenze durchbrochen wurde.

Anzeige

Nach Angaben des BVDA bleiben die Anzeigenblätter damit der größte Werbeträger nach dem Fernsehen und den Tageszeitungen. Der Verband zählt derzeit 1.384 Anzeigenblätter mit einer wöchentlichen Auflage von 91,2 Mio. "Die Anzeigenblätter in Deutschland mussten konjunkturell bedingt leichte Einbußen hinnehmen", so BVDA-Geschäftsführer Heiner Urhausen. "Die feste Verankerung in lokalen Märkten hat die Anzeigenblätter jedoch vor größeren Einbrüchen bewahrt. Im Vergleich zu anderen Gattungen fiel der Rückgang moderat aus."

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige