Wunderloop ist zahlungsunfähig

Das Targetingunternehmen Wunderloop hat einen Insolvenzantrag gestellt. Das berichtet Holger Schmidt in seinem F.A.Z.-Blog Netzökonom. CEO Torsten Ahlers sagte, dass sich alte und neue Investoren nicht auf eine Zwischenfinanzierung hätten einigen können. 1,2 Millionen Euro sollen demnach für die Finanzierung gefehlt haben.

Anzeige

Aus diesem Grund hätte man in vier Wochen nicht mehr alle Zahlungen leisten können, so der Vorstandsvorsitzende. Derweil führe man Gespräche mit potenziellen, neue Investoren. Bis zur erfolgreichen Suche wird der Betrieb in Zusammenarbeit mit dem Insolvenzverwalter weitergeführt werden.
Im Herbst hatte United Internet eine Beteiligungan Wunderloop angekündigt, auch die Deutsche Telekom soll interessiert sein. Durch die fehlende Zwischenfinanzierung konnte der Einstieg aber nicht vollzogen werden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige