Anzeige

„Let’s dance“ hält Vorwochen-Niveau

Ein Megahit wird die aktuelle "Let's dance"-Staffel zwar offenbar nicht, doch mit 2,06 Mio. 14- bis 49-jährigen Zuschauern und dem dazugehörigen Marktanteil von 20,1% konnten die Vorwochenzahlen immerhin in etwa gehalten werden. In den Freitags-Tages-Charts bedeutet das Platz 2 hinter "Wer wird Millionär?", das zuvor 2,11 Mio. junge Zuschauer einschalteten. Auch im Gesamtpublikum siegte das RTL-Quiz - hier mit 6,22 Mio. Sehern vor dem Vulkanwolken-"Brennpunkt" des Ersten.

Anzeige

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:
RTL dominierte den Freitag im jungen Publikum nach Belieben. Auf den ersten sieben Plätzen der Tages-Charts finden sich ausschließlich Programme der Kölner. Hinter "Wer wird Millionär?" und "Let’s dance" schoben sich nämlich auch noch "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", "RTL aktuell", "Familien im Brennpunkt", "Geile Zeit" und "Alles was zählt" vor die Konkurrenz. Nachmittags-Trash "Familien im Brennpunkt" mit einem gewohnt unfassbaren Marktanteil von 30,7%. Der schärfste Prime-Time-Konkurrent hieß diesmal Vox: "The Closer" zog mit 1,12 Mio. Werberelevanten und 9,7% nämlich vorbei an den Kontrahenten ProSieben und Sat.1. Auch "Law & Order: Special Victims Unit" landete mit 1,04 Mio. und 9,8% noch davor, "CSI: NY" mit 0,98 Mio. und 9,4% immerhin vor ProSieben.

Apropos ProSieben: Der Sender gehörte mit seinem Spielfilm "Der Sturm" eindeutig zu den Verlierern des Tages. Nur 0,91 Mio. 14- bis 49-Jährige schalteten ihn ein – ein schwacher Marktanteil von 8,3%. Das "Focus TV"-Spezial fiel im Anschluss sogar noch auf 7,8%. Besser, wenn auch nicht viel besser erging es Sat.1, wo "Die Comedy-Falle" mit 9,4% und "Die Oliver Pocher Show" mit 7,9% ebenfalls an den Sendernormalwerten scheiterten. In der zweiten Privat-TV-Liga kann sich neben Vox auch RTL II freuen: Die dumpfe Klamotte "American Pie präsentiert: Nackte Tatsachen" kam mit 0,99 Mio. jungen Zuschauern auf hervorragende 9,1%, "Big Brother" davor auf 9,2%. Bei kabel eins dürfte ebenfalls Freude vorherrschen: "Ghost Whisperer" erzielte 7,9%, "Cold Case" 7,8% und um 22.15 Uhr noch einmal 6,7%.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte sich der Vulkanwolken-"Brennpunkt" des Ersten an die Spitze: 1,11 Mio. Neugierige hievten ihn um 20.15 Uhr auf hervorragende 11,3%. Zuvor hatte die 20-Uhr-"Tagesschau" schon 12,0% erzielt. Die Romanze "Liebe am Fjord: Sommersturm" erreichte nach dem "Brennpunkt" immerhin noch ordentliche 7,5%, der "Tatort" danach sogar 9,5%. Auch das ZDF landete im jungen Publikum über seinen Normalwerten: Das "ZDF spezial" zur Vulkanwolke holte sich um 19.20 Uhr 8,0%, das "Forsthaus Falkenau" im Anschluss 7,9% und "Kommissar Stolberg" immerhin 7,2%. Erst mit dem "KDD – Kriminaldauerdienst" ging es leider nach unten – auf 5,3%.

Der Freitag im Gesamtpublikum:
Auch insgesamt siegte wie erwähnt "Wer wird Millionär?" – mit recht klarem Vorsprung vor dem ARD-Infopaket aus "Brennpunkt" und "Tagesschau". 6,22 Mio. (20,9%) sahen das RTL-Quiz, 5,21 Mio. den "Brennpunkt" und 5,20 Mio. die "Tagesschau". Dahinter folgen dann die beiden Prime-Time-Kontrahenten von ZDF und ARD: "Kommissar Stolberg" schlug die "Liebe am Fjord" des Ersten mit 4,76 Mio. zu 4,75 Mio. nur hauchdünn. "Let’s dance" folgt mit 4,54 Mio. und ordentlichen 17,7% auf Rang 6 der Tages-Charts.

Abseits der großen drei Sender setzte sich auch im Gesamtpublikum die Vox-Serie "The Closer" an die Spitze: Mit 2,16 Mio. Sehern erreichte sie solide 7,1%. Sat.1 kam mit der "Comedy-Falle" nur auf 1,81 Mio. Zuschauer, ProSieben mit "Der Sturm" auf 1,42 Mio. Damit verlor der Film beinahe sogar gegen die kabel-eins-Serie "Cold Case", für die sich 1,38 Mio. Leute interessierten. RTL IIs Klamotte "American Pie präsentiert: Nackte Tatsachen" erreichte trotz guter Zahlen im jungen Publikum insgesamt nur 1,25 Mio.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige