Lagardère verkauft Canal Plus-Anteile

Der französische Mischkonzern Lagardère stellt seine 20-prozentige Beteiligung am Pay-TV-Sender Canal Plus zum Verkauf. Das meldet Handelsblatt.com und bringt als potenziellen Käufer Rupert Murdoch ins Gespräch.

Anzeige

Als favorisierter Investor gilt jedoch der Medienkonzern Vivendi, der die restlichen 80 Prozent an Canal Plus hält. Dennoch, so Lagardère, sei dies "keinesfalls eine abgemachte Sache". Man schließe auch einen Verkauf über die Börse nicht aus.
Laut Handelsblatt wäre eine Beteiligung von Murdoch an Canal Plus denkbar, um sein Bezahlsender-Imperium in Europa weiter auszudehnen. Murdoch besitzt in Großbritannien, Italien und Deutschland bereits eigene Pay-TV-Sender.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige