Unklarheiten über zweite WePad-Vorstellung

Die erste Pressevorstellung des iPad-Konkurrenten WePad geriet zum PR-Desaster. Jetzt plant das Berliner Unternehmen Neofonie ein zweites Event für den 26. April, bei dem die Teilnehmer das Gerät auch anfassen dürfen. Ob allerdings, neben drei Facebook-Fans, mehr als nur ein Journalist zu der Veranstaltung zugelassen wird, ist noch unklar.

Anzeige

Bislang offiziell bestätigt ist der Termin am 26 April und die Tatsache, dass drei Mitglieder aus der Facebook-Fan-Gruppe zum WePad an der Veranstaltung teilnehmen dürfen. Dabei soll es auch möglich sein, dass sie das Tablet anfassen dürfen.

Wie viele Journalisten zu der zweiten Produktvorstellung zugelassen werden, ist noch unklar. Am Dienstag postete Neofonie-Chef Helmut Hoffer von Ankershoffen bei Facebook: "Ergänzung zur gestern kommunizierten Timeline: Wir werden einen Tag vor dem Start des Pre-Orderings, also am 26.4.2010 einem renommierten Tech-Journalist ein WePad zum Test übergeben, damit endlich das Gerücht aufhört, das ganze sei ein verspäteter April-Scherz ,-) Euer Helmut, noch etwas erschöpft vom Blitzlichtgewitter ,)."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige