taz: Volontärin löst Ines Pohl ab

Ab kommender Woche werden alle redaktionellen Leitungspositionen der tageszeitung aus Berlin neu besetzt. Nachfolgerin von Chefredakteurin Ines Pohl wird die 24-jährige Volontärin Luise Strothmann. Allerdings wird ihre Amtszeit schon am 25. April 2010 abgelaufen sein – dann endet nämlich die taz-Geburtstagswoche. "Es ist bei uns ja gute Tradition, das Blatt zum Geburtstag in andere Hände zu geben", sagt Pohl. Zum 25. Jubiläum hatte unter anderem Bild-Chef Kai Diekmann die Chefredaktion übernommen.

Anzeige

Die Idee zum diesjährigen Geburtstag der taz ist es, dass alle Ressortleitungen und die Chefredaktion in der Woche vom 19. bis 25. April von Volontären, Praktikanten und jungen Redakteuren, die unter 31 Jahre alt sind, übernommen werden. Damit soll, getreu der Tradition, ein einzigartiges journalistisches Projekt zum Ehrentag der Zeitung entstehen.
Zum 25. Geburtstag lud die taz beispielsweise ihre "Lieblingsfeinde" für einen Tag ein, darunter unter anderem Kai Diekmann, die Politiker Rudolf Scharping und Guido Westerwelle. Die Sonderausgabe wurde doppelt so oft verkauft: rund 100.000 Exemplare gingen über die Ladentheke. 
Aus der eintägigen Sonderausgabe wird dieses Mal aber eine ganze Woche. "Einige Veränderungen wird der Leser sofort beim Aufschlagen der Zeitung bemerken, andere, die vielleicht genauso wichtig sind, finden nur hier in der Redaktion statt", sagt Strothmann, die vor 11 Monaten das Volontariat begann. So werde man sich um eine intensivere Verzahnung von Print- und Online-Auftritt kümmern und eine Debattenserie starten, in der die Nachwuchs-tazler ihre Utopien von Medien, Politik und Gesellschaft entwerfen. Die sonntaz am 25. April wird sich mit dem Thema Bildung und Universität beschäftigen. Sie bildet gleichzeitig den Auftrakt zur Veranstaltung des taz-Bildungslabors.  
Pohl und ihre Leitungs-Kollegen werden in der Geburstagswoche aber im Haus sein und als "einfache" Redakteure und Reporter arbeiten. Laut Strothmann könnte es sein, dass Pohl den Live-Ticker bedienen wird.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige