Die deutsche Social Media-Landschaft

Die einheimische Social Media-Landschaft: Zum zweiten Mal zeichnet die Hamburger Agentur Ethority ein Bild von Deutschlands sozialen Medien und den wichtigsten Web 2.0-Angeboten. Sortiert in 25 Kategorien wie Gaming, Social Commerce oder Micromedia listet das Prisma alle relevanten Angebote und Start-ups aus den jeweiligen Segmenten. Im Vergleich zur Vorgänger-Übersicht kamen eine Vielzahl neuer Dienste dazu. Es gibt aktuell wohl keinen besseren Überblick über die boomende Social Media-Welt.

Anzeige

Die einheimische Social Media-Landschaft: Zum zweiten Mal zeichnet die Hamburger Agentur Ethority ein Bild von Deutschlands sozialen Medien und den wichtigsten Web 2.0-Angeboten. Sortiert in 25 Kategorien wie Gaming, Social Commerce oder Micromedia listet das Prisma alle relevanten Angebote und Start-ups aus den jeweiligen Segmenten. Im Vergleich zur Vorgänger-Übersicht kamen eine Vielzahl neuer Dienste dazu. Es gibt aktuell wohl keinen besseren Überblick über die boomende Social Media-Welt.

Das erste Prisma wurde vor rund einem halben Jahr präsentiert. Doch im Gegensatz zur damaligen Version wurde die neue Ausgabe nun um eine Vielzahl von Nutzer-Vorschlägen ergänzt. Prägnanteste Neuerung innerhalb des vergangen halben Jahres ist der rasante Aufstieg von Location Based Services. Vor sechs Monaten spielten diese Angebote noch gar keine Rollen.

"Eine der größten Veränderungen vollzieht sich in der Kategorie Twitter Ecosystems, viele Tools und Anbieter sind hinzugekommen und haben andere Features – Reichweite und Beliebtheit betreffend – überholt", heißt es bei Ethority. "Hier haben wir zwecks Recherche auf die eigene Twitter-Timeline geschaut und die beliebtesten Tools übernommen. Somit handelt es sich erneut um eine exemplarische, zum Teil subjektive, Abbildung der Social Media Landschaft auf dem deutschen Markt."

Das Prisma ist allerdings keine originäre Idee der Hamburger. Vielmehr handelt es sich dabei um eine deutsche Adaption des US-amerikanischen Conversation Prism von Brian Solis und JESS3

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige