Presse-TV: Zuschauerzahlen 2009 gewachsen

Das Schweizer Verlegerfernsehen Presse-TV hat im vergangenen Jahr ein Zuschauerwachstum verzeichnet. Das meldet NZZ.ch. Insbesondere wurden die beiden Sendungen "Format NZZ" und "Gesundheit Sprechstunde" öfter eingeschaltet.

Anzeige

"Format NZZ" erreichte durchschnittlich 106.000 Personen, was einem Marktanteil von 18,3 Prozent entspricht. 2008 waren es noch 74.000 Zuschauer gewesen. "Gesundheit Sprechstunde" aus dem Medienhaus Ringier zählte durchschnittlich sogar 225.000 Personen bei der Erst- und Zweitausstrahlung. Dies entspricht einem Marktanteil von 18,8 Prozent. Auch die weiteren Angebote wie "Motorshow", "SoBli Standpunkte" und Alexander Kluges Kulturprogramm "BekanntMachung" verzeichneten mehr Zuschauer als im Vorjahr.
Presse-TV wurde im Frühjahr 1995 von der Neuen Züricher Zeitungs AG, die Ringier AG sowie der deutsch-japanischen Development Company for Television Program (dctp) gegründet. Beteiligt sind zudem die Basler Zeitung und Axel Springer Schweiz. Presse-TV wird als so genanntes Fernsehfenster in den Schweizer Programmen ausgestrahlt. Ziel von Presse-TV ist es, ein Alternativ-Programm zu den überwiegend auf Unterhaltung ausgelegten Sende-Inhalten zu bieten.     

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige