Neues Wirtschaftsmagazin Premius

Mit Premius wollen die Zeitschriftenmacher Andreas Busch, Jens de Buhr und Torsten Schubert ein neues Verbrauchermagazin etablieren. Premius soll Testsieger von Instituten oder anderen Medien ausführlich vorstellen. Das Heft erscheint erstmals am 29. April und kostet zur Einführung zwei Euro. Mittelfristig ist eine verkaufte Auflage von 45.000 Exemplaren bei einer monatlichen Erscheinungsweise angepeilt. In der ersten Ausgabe finden sich u.a. Sieger-Porträts zu Budgethotels, Pizza-Diensten und Banken.

Anzeige

Auch der Verkaufspreis soll irgendwann steigen. Die Macher wollen 60 bis 70 Prozent der Erlöse aus dem Vertrieb holen. Das verrieten die drei dem Wirtschaftsjournalisten in einem Interview. Für Premius haben Busch, Schubert und de Buhr eine eigene GmbH gegründet. Die Idee zum Magazin kam von Andreas Busch. Der erklärt das Konzept im Wirtschaftsjournalist folgendermaßen: "Testergebnisse sind frei verfügbar. In Premius finden Sie keine Darstellung der Tests und wer in welchem Teilkriterium ein Prozentpunkt besser war. Premius präsentiert ausschließlich nutzwertige Porträts der Testsieger."
Pro Ausgabe wollen die drei bis zu einer Viertelmillion Euro investieren. Eine Internetseite gibt es zum Start auch (www.premius.de). Die Website soll später erweitert werden, etwa mit Siegerporträts zum Runterladen. Die Vorstellungen der Testsieger bilden den Kern des neuen Heftes, eingerahmt wird von den beiden Rubriken Leben und Budget. Bei Leben geht es um Freizeit-Tipps, etwa zum Radfahren und Kochen. Unter Budget versammelt Premius Finanz- und Anlagetipps, etwa zum Modethema Gold.
Andreas Busch und Torsten Schubert kommen selbst aus dem Wirtschaftsjournalismus. Busch war bereits bei der WirtschaftsWoche und Focus Money. Bei Gruner + Jahrs Capital war er bis 2006 stellvertretender Chefredakteur. Schubert hat u.a. für das Manager Magazin, Impulse, Börse Online und Finanz-Test gearbeitet. Jens de Buhr betreibt eine eigene Agentur für Kundenzeitschriften und bringt das Lifestyle-Heft St. Pauli Magazin heraus. Bei Premius ist er ausschließlich für die Anzeigen und den Vertrieb zuständig.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige