Management-Buyout bei Reader’s Digest UK

Seit 72 Jahren erscheint die britische Ausgabe des Reader's Digest. Ob noch weitere 12 Monate dazugekommen wären, war lange fraglich. Doch jetzt rettet ein Management-Buyout das Heft und alle rund 100 Arbeitsplätze. Finanziert wird der 13 Millionen Pfund-Deal von der Investmentfirma Better Capital.

Anzeige

Neben der Krise des US-Mutter-Verlages kämpft die britische Ausgabe des Reader’s Digest auch mit einem kräftigen Anzeigen-Einbruch und einer taumelnden Auflage. Lag sie vor einigen Jahren noch bei über zwei Millionen Exemplaren, liegt sie heute bei rund 465.000 Stück.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige