„Let’s dance“: schwächster Staffelstart

Gute und schlechte Nachrichten für die RTL-Tanzshow "Let's dance". Die guten Nachrichten: Mit 2,10 Mio. 14- bis 49-Jährigen gewann die Staffel-Premiere den Freitags-Quotenkampf. Die schlechten Nachrichten: Gleichzeitig lag der Auftakt unter den Zahlen der jeweils ersten Ausgaben der bisherigen Staffeln aus den Jahren 2006 und 2007. Andere Sender hatten allerdings keine Chance auf den Tagessieg, am ehesten kam noch ProSieben-Film "Spiel auf Bewährung" an RTL heran.

Anzeige

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Zum Vergleich nochmal die "Let’s dance"-Zahlen der bisherigen Staffel-Premieren. Am Freitag holte die Show mit 2,10 Mio. Werberelevanten gute 19,9%. 2007 gab es mit 2,27 Mio. noch 21,7% und 2006 mit 2,98 Mio. sogar 22,8%. Ohne Hape Kerkeling sind also offenbar einige Zuschauer abgesprungen. RTL holte sich mit "Let’s dance" aber nicht nur den Tagessieg, sondern auch die beiden anderen Plätze auf dem Siegertreppchen. So sahen 2,03 Mio. (19,3%) "Wer wird Millionär?", 1,84 Mio. (21,3%) "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". ProSiebens Spielfilm "Spiel auf Bewährung" folgt mit 1,43 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 12,8% deutlich dahinter, "Running Scared" blieb mit unschönen 8,4% ab 22.30 Uhr sogar weit unter dem Soll.

Unter dem Senderdurchschnitt blieb auch die neue "Comedy-Falle"-Ausgabe bei Sat.1. Mit 1,16 Mio. jungen Zuschauern erreichte sie 10,4% – einen gerade noch mittelmäßigen Marktanteil. "Die Oliver Pocher Show" fiel danach in gewohnter Manier wieder deutlich unter die Sat.1-Normalwerte: 0,77 Mio. reichten nur für 7,9%. In der zweiten Privat-TV-Liga gab es hingegen mehr Freude. Vor allem Vox glänzte mit 9,6% für "CSI: NY", 10,2% für "The Closer", sowie 9,8% und 11,4% für "Law & Order: Special Victims Unit". RTL II kann mit den 7,0% und 7,6% für das Spielfilm-Duo "American Pie präsentiert: Die nächste Generation" und "From Hell" ebenfalls zufrieden sein, kabel eins kam mit "Ghost Whisperer" und der 21.15-Uhr-Episode von "Cold Case" immerhin auf ordentliche 6,5%.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte sich Das Erste relativ klar gegen das ZDF durch. Die "Tatort"-Wiederholung war mit sehr guten Werten von 1,32 Mio. bzw. 11,9% die Nummer 1 von ARD und ZDF, auch die 20-Uhr-"Tagesschau" und  der Auftakt der Romanzenreihe "Liebe am Fjord" setzten sich mit je 0,86 Mio. jungen Zuschauern und Marktanteilen von 9,4% und 7,9% vor das ZDF. Dort holte sich "Der Alte" mit 0,74 Mio. solide 7,0%, die Staffel-Premiere von "KDD – Kriminaldauerdienst" blieb mit 0,55 Mio. und 4,7% hingegen klar unter den ZDF-Normalwerten hängen.

Der Freitag im Gesamtpublikum:
Insgesamt verpasste "Let’s dance" den Tagessieg recht deutlich. Mit 4,74 Mio. Zuschauern lag man zudem noch klarer unter den Zahlen der bisherigen Staffel-Premieren (2007: 5,38 Mio. / 2006: 7,09 Mio.). Gewonnen hat den Freitag stattdessen "Wer wird Millionär?": 6,00 Mio. (20,2%) schalteten das Quiz um 20.15 Uhr ein. Zwischen die beiden RTL-Shows schob sich noch die ARD-Romanze "Liebe am Fjord – Der Gesang des Windes": 5,26 Mio. (17,5%) sahen zu. "Der Alte" des ZDF muss sich mit Platz 4 zufrieden geben: Mit 4,58 Mio. Sehern findet er sich hier gemeinsam mit der 20-Uhr-"Tagesschau" wieder, die ebenfalls 4,58 Mio. Leute einschalteten.

Abseits der großen drei Sender setzte sich in der Prime Time des Gesamtpublikums Vox an die Spitze: 2,25 Mio. Krimifans zogen "The Closer" der Konkurrenz vor – mehr als die Sat.1-Show "Die Comedy-Falle", die auf unbefriedigende Werte von 1,98 Mio. bzw. 6,7% kam. ProSiebens "Spiel auf Bewährung" schalteten 1,83 Mio. Leute ein, kabel-eins-Serie "Cold Case" kam um 21.15 Uhr auf 1,28 Mio. Zuschauer und RTL-II-Film "American Pie präsentiert: Die nächste Generation" auf nur 1,02 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige