Der HSV besiegt Heidis „Topmodels“

An die Champions-League-Quoten vom Mittwoch kam das Europa-League-Halbfinale des HSV zwar nicht heran, doch mit 5,89 Mio. Fans gewann die zweite Halbzeit des Sat.1-Matches die Tageswertung und mit 2,34 Mio. 14- bis 49-Jährigen besiegte man u.a. ProSiebens "Germany's next Topmodel". Das Model-Casting verbesserte sich allerdings immerhin im Vergleich zur Vorwoche. Der Tagessieg ging im jungen Publikum aber nicht an den Fußball, sondern knapp an die RTL-Serie "Alarm für Cobra 11".

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
2,39 Mio. schalteten die RTL-"Autobahnpolizei" ein, 50.000 mehr als die zweite Halbzeit des Sat1-Fußballs. Der "Cobra 11"-Marktanteil lag damit bei guten 19,4%: Nicht so erfolgreich war im Anschluss "CSI" – mit 2,07 Mio. und 15,4% landete die Serie unter dem Soll. Für "Bones" ging es um 22.15 Uhr aber wieder nach oben – bis auf 18,5%. Über die 20%-Marke ging es nur vor 20.15 Uhr, u.a. für "RTL aktuell" (20,1%) und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (22,7%). Bei Sat.1 lief es erst ab dem Anpfiff so richtig gut. Die Europa-League-Vorberichte blieben ab 20.15 Uhr bei 8,9% hängen, die erste Halbzeit des HSV-Spiels sprang dann aber auf 15,2% und der zweite Durchgang mit den erwähnten 2,34 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf stolze 20,9%. Auch die Zusammenfassungen waren erfolgreich: mit 18,2%.

ProSieben kann trotz der Niederlage in den Tages-Charts wohl dennoch mit den "Topmodel"-Zahlen zufrieden sein, im Vergleich zum Staffel-Minusrekord der Vorwoche ging es wie angedeutet um über 200.000 Werberelevante nach oben, der Marktanteil lag bei 17,5%. Danach holte Boulevardmagazin "red!" noch 13,7%, vor 20.15 Uhr gab es u.a. 15,8% für "Die Simpsons" und 15,0% für "Galileo". Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte sich die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 1,18 Mio. 14- bis 49-Jährigen (11,4%) an die Spitze, "Pfarrer Braun" holte sich im Anschluss noch ordentliche 7,5%. Das ZDF blieb mit dem "Bergdoktor" hingegen bei 4,6% hängen, die neue Serie "Klimawechsel" fiel um 21 Uhr auf 4,7%.

In der zweiten Privat-TV-Liga gab es wieder erschütternde Zahlen für das zweite Europa-League-Match: Den VfL Wolfsburg wollten bei kabel eins nur 0,27 Mio. (Halbzeit 1) bzw. 0,40 Mio. Werberelevante (Halbzeit 2) sehen, miserable Marktanteile von 2,0% und 3,6%. Wesentlich besser erging es Vox und RTL II: Vox sprang mit "Jurassic Park III" und 1,32 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf tolle 10,2%, RTL II Mit "Law & Order: New York" auf 8,4% und mit dem "Frauentausch" auf 9,0%.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:
Im Gesamtpublikum fallen zunächst die katastrophalen Zahlen der Doris-Dörrie-Miniserie "Klimawechsel" auf. Nur noch 2,78 Mio. sahen ab 21 Uhr zu, der Marktanteil fiel auf sehr unschöne 8,4%. Damit wird das Projekt für das ZDF wohl zum Flop. Der Tagessieger hatte unterdessen mehr als doppelt so viel Publikum: 5,89 Mio. Fans fieberten wie angedeutet in der zweiten Halbzeit mit dem HSV. Der Marktanteil lag bei für Sat.1 fabelhaften 23,5%. Hinter der ersten Halbzeit folgen mit 5,16 Mio. Sehern die 20-Uhr-"Tagesschau" und mit 4,89 Mio. "Pfarrer Braun: Kur im Schatten". Das ZDF brachte mit dem "Bergdoktor" immerhin noch eine Serie ins Vorderfeld der Quotencharts, 4,85 Mio. sahen zu.

RTL verlor im Gegensatz zum jungen Publikum deutlich: "Alarm für Cobra 11" kam mit 4,15 Mio. Zuschauern nicht über mittelmäßige 13,1% hinaus, "CSI" blieben sogar nur unbefriedigende Werte von 3,71 Mio. bzw. 11,7%. Auf Platz 15 der Tages-Charts folgt ProSiebens "Germany’s next Topmodel" (3,05 Mio.), Vox kam mit "Jurassic Park III" auf 1,97 Mio. Seher, RTL II mit "Law & Order: New York" auf 1,76 Mio. und kabel eins mit der zweiten Halbzeit des VfL Wolfsburg auf nur 0,88 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige