Huffington Post launcht eigene „Twitter-Edition“

Mit der Twitter-Edition wolle sich die HuffPo die Askpekte des Social Networking zunutze machen und einen Echtzeit-Service für alle 19 Ressorts bieten. Das berichtet PaidContent.org. Die Seite soll sich deutlich von den Hauptnachrichten abgrenzen. "Wir wollen die gleichen Inhalte produzieren, die wir immer produziert haben, nur super-komprimiert", so CEO Ken Lerer.

Anzeige

"Je mehr Nutzer sich an Twitter gewöhnen, umso mehr Menschen werden unsere Nachrichten auf diese Weise suchen" so Lerer weiter. Die Twitter-Edition befindet sich derzeit noch in Arbeit, ist aber schon in Betrieb. "Zunächst wollen wir erfahren, wie die Nutzer auf das Angebot reagieren und danach die Twitter-Site gestalten", sagte Ariana Huffington, Chefredakteurin der Huffington Post. Desweiteren beschreibt Huffington diesen Schritt als notwendig, da Twitter eine enorme Bedeutung für Nachrichtensuche und Informationsaustausch geworden sei. Die HuffPo sieht sich in diesem Zusammenhang als Filter, der die essentiellen News für die Leser aussortiert.
Bei den veröffentlichten Tweets handelt es sich neben den Nachrichten aus dem eigenen Haus auch um feeds von ausgewählten externen Twitterern. Der Werbeaspekt, zum Beispiel durch sponsored Tweets ist nach Angaben  von Adriana Huffington sekundär, zumindest momentan.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige