Deutschlands TV-Hinterhöfe

Manchmal lohnt es sich, auch die hinteren Plätze der Fernbedienung am heimischen TV zu erkunden. Dort tummeln sich abseitige und bedenkliche Kanäle, die meistens den Zuschauern etwas verkaufen wollen, mit seriösen Homeshopping-Anbietern aber wenig gemein haben. Stattdessen gibt es halbseidene Angebote, skurrile Produktpräsentationen und viel Geschrei. Ein kleiner MEEDIA-Rundgang durch Deutschlands Fernseh-Hinterhöfe von glück tv, 1-2-3.tv und Astro TV Shop.

Anzeige

glück tv

glück tv ist so etwas wie der bucklige, missratene Verwandte des Teleshopping. Dass Einkaufen am Fernseher ein Erfolgsmodell sein kann, haben Anbieter wie HSE24 oder QVC erfolgreich bewiesen. glück tv führt das Prinzip des Teleshoppings ad absurdum und verfremdet es bis an die Grenze zur Realsatire. Wenn man einschaltet werden derzeit meist extrem rabattierte Uhren der Marke L. David & Sons feilgeboten, die immer von Preisen weit über 1.000 Euro auf wenige hundert Euro reduziert sind. Präsentatoren sind u.a. der notorische 9Live-Hallodri Jürgen Milski oder der stets penetrant gut gelaunte, von Shopping-Kanal zu Shopping-Kanal tingelnde TV-Dauerverkäufer Ralph Kühler. In Uhren-Foren im Internet wird regelmäßig vor solchen Uhren wie denen von L. David & Sons gewarnt. Es handle sich um billig produzierte Ware mit Fantasie-Rabatten. Schon komisch, dass man diese Uhren nirgendwo außer bei glück tv findet. Ob das damit zusammenhängt, dass die Glück TV GmbH seit 2008 die Markenrechte an "Lydia David & sons" besitzt und auch die Website von L. David & Sons unter www.ld-s.ch auf den Co-Geschäftsführer von Glück TV, Bernd Fuhlert, registriert war? Mittlerweile ist die Website schon länger nicht mehr erreichbar, die Uhren werden weiter vertickt. Neben seltsam billigen Uhren verkauft glück tv auch noch massenweise Handy-Verträge, bevorzugt im Doppelpack und mit Gratis-Dreingaben wie Fernseher, Spielekonsolen oder MP3-Player. Früher gab es auch schon mal Gratis-Motorroller, windige Gewinnspielabos oder Bar-Kredite trotz Schufa-Eintrag. Das Sortiment wechselt, aber eines bleibt gleich: Immer wird jubiliert und der Ton ist genauso überdreht wie die Moderatoren.

1-2-3.tv

Eine aufdringliche Mischform aus Teleshop und Call-in-TV bietet der Kanal 1-2-3.tv. Im Jahr 2004 ging der Digital-Kanal als eine Art Versteigerungs-TV an den Start. Die Idee war wohl, das im Internet erfolgreiche eBay-Konzept aufs Fernsehen zu übertragen. Während zunächst nur normale, aufsteigende Auktionen angeboten wurden, erweiterte der Sender 2005 sein Konzept auf so genannte umgekehrte Versteigerungen. Dabei wird von einem Startpreis ausgehend der Preis immer billiger, so lange bis eine festgelegte Menge an feilgebotenen Produkten weg ist. Mittlerweile bietet der Sender hauptsächliche solche Auktionen an. Schrittweise wurden das Studio-Design und der Moderationsstil der Präsentatoren immer mehr so genannten Call-in-Shows angepasst. Da wird geschrien und gestikuliert, es blinkt und tutet, dass dem Zuschauer Hören und Sehen vergeht. Bei all dem wird stets der Eindruck einer großen Hektik und immensen Zeitdrucks erzeugt. Die feilgebotenen Waren sind alles Mögliche: Uhren, Lautsprecher, Schmuck, Haushaltswaren, Elektro-Artikel, Bettwäsche. 1-2-3.tv ist eine Art Rudis Reste-Rampe des Fernsehen. Ein "Teures Billig"-Ramschladen mit TV-Lizenz. 2009 hat der Sender nach eigenen Angaben mit dieser Masche sogar einen operativen Gewinn von 3,4 Mio. Euro erwirtschaftet. Kurzzeitig war auch der Pay-TV-Kanal Sky (vormals: Premiere) an 1-2-3.tv beteiligt. Sky verkaufte seine Anteile aber 2009.

Astro TV Shop

Der Astro TV Shop ist ein Ableger von Astro TV. Während bei Astro TV vor allem Karten gelegt werden und Frauen mittleren Alters mit schlechter Haut gegen Geld zweifelhafte Ratschläge erteilen, geht es beim Astro TV Shop um die reine Verkaufe von Produkten. Doch die haben es in sich. Fast alles, was beim Astro TV Shop gehandelt wird ist energetisch irgendwie aufgeladen, besprochen oder von sonst einem astralen Fluidum durchdrungen. Die Waren sind dabei derart obskur, dass man beim Zuschauen ständig den Eindruck hat, hier eine Persiflage. Es ist aber alles echt. Die verkaufen tatsächlich kleine Sprühflaschen mit der Essenz des "Kristallschädels Corazon de Luz". Sieben Fläschchen mit je 50 ml zum Preis von 119,95 Euro. Aber, hey, es ist ja reduziert und kostet eigentlich 139,95 Euro. So kann man sich "universales Wissen" oder "Urvertrauen" einfach aufsprühen. Aber es gibt nicht nur die Essenz, sondern auch komplette Kristallschädel im Angebot. Die Preise reichen von 19,95 bis 499 Euro je nach Größe und Scheinheiligkeit. Man muss es einfach mal gesehen haben, mit welchem Bierernst die Damen vom Astro TV Shop diesen Unfug im Fernsehen unter die Leute bringen. Man sucht in der Mimik der Präsentatorinnen nach Zeichen, dass dies alles nicht so gemeint sein kann. Ein Zucken um die Mundwinkel vielleicht oder ein angedeutetes Zwinkern. Aber da ist nichts. Einen versteckten Hinweis, dass die Macher vom Astro TV Shop wissen könnten, was für einen Unfug sie da treiben, gibt es dann doch. Ein Kristallschädel hört auf den Namen Sir Henry jr. (inkl. Zertifikat und Glücksformel 149,95 Euro). Henry war der Vorname des Vaters des berühmten Film-Archäologen Indiana Jones. Und im Film wurde Jones von seinem Vater immer "Junior" gerufen. Und wie hieß noch gleich der jüngste Streifen der Filmreihe: "Indiana Jones und das Königreich der Kristallschädel". Also im ernst: Da muss es doch einen Zusammenhang geben…

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige