Anzeige

Apple verkauft 300.000 iPads

Als Apple das iPhone einführte, dauerte es 74 Tage bis man die erste Million verkaufter Geräte vermelden konnte. Beim iPad wird es wohl schneller gehen. Laut Unternehmensangaben verkaufte Apple am ersten Tag rund 300.000 Tablets. Bereits eingerechnet sind alle Vorbestellungen. Damit liegen die offiziellen Angaben weit unter den ersten überschwenglichen Analysten-Schätzungen.

Anzeige

So kam Piper-Jeffrey zu dem Schluss, dass am ersten US-Verkaufswochenende zwischen 600 000 und 700 000 der Tablet-Computer verkauft wurden.
Passend zu den offiziellen Zahlen, beobachtete das Handelsblatt, dass sich die Schlangen im New Yorker Apple-Store schnell auflösten. So soll die Devise vieler Besucher vielmehr gelautet haben: „gucken ja – kaufen nein.“
Zudem verriet Apple, dass am ersten Tag die iPad-Käufer über eine Million Apps und über 250.000 E-Books gekauft hätten. 

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige