„Good Wife“: Preisgekrönt und erfolgreich

Kaum eine neue Serie der US-TV-Saison 2009/10 ist so gut gestartet wie "Good Wife". Zwischen 13 Mio. und 14. Mio. US-Amerikaner schauen die Anwaltsserie Woche für Woche bei CBS. Und: Hauptdarstellerin Julianna Margulies gewann für ihre "Good Wife"-Rolle den Golden Globe und den Screen Actors Guild Award. Am Mittwochabend feiert die Serie bei ProSieben nun ihre Deutschland-Premiere. MEEDIA hat sich die ersten Episoden angeschaut und sagt, ob sich das Einschalten lohnt.

Anzeige

Julianna Margulies spielt in "Good Wife" Alicia Florrick, Ehefrau des hochrangigen Staatsanwaltes Peter Florrick, Mutter zweier Kinder und frühere Rechtsanwältin. Ein Korruptions- und Sex-Skandal des Mannes zerstört das unbekümmerte Leben der Florricks. Peter Florrick muss in den Knast, Alicia verliert das Vertrauen in ihren Mann und muss sich nun allein um das Wohl ihrer Kinder kümmern. Sie kehrt zurück in ihren Job als Anwältin, den sie seit über zehn Jahren nicht mehr ausgeübt hatte.

"Good Wife" ist in weiten Teilen eine recht konservative Anwaltsserie ohne größere Überraschungen. Alicia Florrick hilft gemeinsam mit Kalinda Sharma, der Privat-Ermittlerin der Kanzlei, pro Episode einem Klienten oder einer Klientin, gezeigt wird das so wie in jeder anderen Justizserie auch. Was "Good Wife" dennoch von der Konkurrenz absetzt, sind die guten Darsteller und allen voran Julianna Margulies. Sie spielt die betrogene Ehefrau, die in ihren Beruf zurückkehren muss, äußerst glaubwürdig. Der Handlungsstrang, in dem sie sich mit den Vorkommnissen um den Skandal ihres Ehemanns beschäftigt, verbindet die einzelnen "Good Wife"-Episoden und bringt neben den normalen Fällen der Anwältin eine zweite Spannungsebene in die Serie.

Ob "Good Wife" auch in Deutschland ein großer Erfolg wird, scheint dennoch fraglich, schließlich sind es in der jüngeren Vergangenheit vor allem die Krimiserien und weniger die Justizserien, die hierzulande zu Quotenrennern werden. Dass ProSieben nur mittelgroßes Vertrauen in die Serie hat, zeigt schon der relativ späte Sendeplatz um 22.15 Uhr. Freunde von Justizserien sollten dennoch auf jeden Fall einen Blick auf "Good Wife" riskieren. Hochklassiges Fernsehen ist die Serie nämlich definitiv.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige