Spiegel: Klaus Wirtgen ist gestorben

Der ehemalige Spiegel-Reporter Klaus Wirtgen ist am Sonntag in Bad Honnef bei Bonn verstorben. Das meldet die Süddeutsche Zeitung. Der 71-Jährige schrieb 30 Jahre lang für das Hamburger Nachrichtenmagazin. Er deckte unter anderem Helmut Kohls Parteispendenskandal auf.

Anzeige

1969 kam Wirtgen zum Spiegel. Zuvor war er als Wirtschaftskorrespondent für die dpa tätig. Wirtgen galt als investigativer Reporter, der kein Blatt vor dem Mund nahm und von Politikern gefürchtet wurde.
Michael Spreng schreibt in seinem Blog Sprengsatz über Wirtgen, dass er zusammen mit Dirk Koch ein "legendäres", "berüchtigtes Reporter-Duo" gestellt habe.   

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige