Anzeige

Neue Hoffnung für N 24

Die Süddeutsche Zeitung sieht Hoffnung für den bei Pro Sieben Sat 1 gefährdeten Nachrichtensender N 24: Thomas Ebeling, Chef des Senderverbundes, führe nach Monaten der Verkaufsgerüchte "seriöse Gespräche" über die Fortführung.

Anzeige

Ebeling hatte mit seinen offenen Überlegungen eine medienpolitische Debatte ausgelöst, inwieweit Privatsender zu Informationssendungen verpflichtet seien. Die SZ vermutet, der Kurswechsel könne daran liegen, dass sich keine interessanten Angebote für N 24 eingestellt haben.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige