Anzeige

„Der Sternwanderer“ macht Sat.1 glücklich

Für den Tagessieg hat es zwar nicht gereicht, doch mit 1,80 Mio. 14- bis 49-Jährigen hat die Free-TV-Premiere des Fantasy-Spektakels "Der Sternwanderer" Sat.1 einen guten Marktanteil von 15,0% beschert. Davor platzierten sich die RTL-Serien "Cobra 11" und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", sowie ProSiebens "Germany's next Topmodel". Einen bitteren Abend erlebte hingegen kabel eins, wo die Serien "Numb3rs", "The Unit" und "Jericho" allesamt floppten. Insgesamt siegte das letzte "Starquiz mit Jörg Pilawa".

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
2,29 Mio. Werberelevante sahen "Alarm für Cobra 11" – weniger als in den beiden vorigen Wochen, aber genügend für den Tagessieg und einen soliden Marktanteil von 18,1%. Schwach waren hingegen die "CSI"-Zahlen: Mit 1,99 Mio. und 15,7% blieb die Serie trotz neuer Episoden klar unter den RTL-Normalwerten hängen. Erst "Bones" brachte um 22.15 Uhr mit 18,4% wieder einen besseren Wert. "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" eroberte sich mit 2,19 Mio. (21,4%) den zweiten Platz der Tages-Charts noch vor "Germany’s next Topmodel". Die Casting-Soap schalteten bei ProSieben diesmal 2,17 Mio. (17,6%) ein – also in etwa so viele wie in den Vorwochen. "red!" sicherte sich im Anschluss noch 14,6%, "TV total" sogar ungewöhnlich gute 14,9%.

Bei Sat.1 war "Der Sternwanderer" natürlich der große Quotengewinner, die 15,0% waren für den Sender der beste Zielgruppen-Marktanteil zwischen 16 Uhr und 3 Uhr nachts. Wieder einmal kaum profitieren konnte "Kerner". Das Magazin blieb im direkten Anschluss an den Fantasyfilm mit nur 0,53 Mio. 14- bis 49-Jährigen bei schwachen 8,9% hängen. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte sich Das Erste an die Spitze: Die 20-Uhr-"Tagesschau" sahen 1,05 Mio. (9,7%), das "Starquiz mit Jörg Pilawa" 1,00 Mio. (7,8%). Das ZDF blieb deutlich hinter diesen Zahlen: "Der Bergdoktor" erzielte nur 5,3%, "ZDF.reporter unterwegs" 4,9%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich erwartungsgemäß der Vox-Klassiker "Jurassic Park" an die Spitze: 1,08 Mio. junge Zuschauer bescherten ihm gute 8,9%. "Godsend" hievte den Vox-Marktanteil danach noch auf 8,9%, am Vorabend gab es u.a. 10,3% für "mieten, kaufen, wohnen" und 10,6% für "Das perfekte Dinner". RTL II kann ebenfalls zufrieden sein: "Big Brother" holte sich 10,6%, der "Frauentausch" 8,4% und "Exklusiv – die Reportage" mit dem Thema "Rotlicht-Experten im Einsatz – Deutsche Bordelle in Not" 8,7%. Einzig "Law & Order: New York" enttäuschte mit 5,8%. Apropos Enttäuschung: Eine solche erlebte kabel eins mit seinem gesamten Abendprogramm. Der mit viel Hoffnung gestartete Serienabend mit "Numb3rs", "The Unit" und "Jericho" fiel komplett durch. "Numbrs" blieb bei 3,7% hängen, "The Unit" bei 3,1% und "Jericho" bei 2,3% und 4,6%. Keine der Serien lockte mehr als 0,5 Mio. 14- bis 49-Jährige an.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:
Insgesamt gab es einen Doppelsieg. Sowohl das letzte "Starquiz mit Jörg Pilawa" als auch die 20-Uhr-"Tagesschau" erkämpften sich genau 5,19 Mio. Zuschauer – ein geteilter Platz 1. Dahinter folgen zwei Serien: "Der Bergdoktor" vom ZDF mit 4,92 Mio. Zuschauern und "Alarm für Cobra 11" von RTL mit 4,31 Mio. "CSI" landete auch im Gesamtpublikum unter dem Soll: 3,79 Mio. reichten hier nur für mittelmäßige 12,6% und Rang 8 in den Tages-Charts.

Abseits der großen drei Sender setzte sich "Germany’s next Topmodel" an die Spitze: 2,92 Mio. sahen die Casting-Soap bei ProSieben, ein paar mehr als den Sat.1-Fantasyfilm "Der Sternwanderer" (2,82 Mio.). Der "Jurassic Park" von Vox und der "Frauentausch" von RTL II kamen jeweils auf 1,48 Mio. Seher, kabel-eins-Serie "Numb3rs" nur auf 0,73 Mio. Freuen kann sich arte: Die Free-TV-Premiere des ausgezeichneten Dramas "Vier Minuten" begeisterte immerhin 0,85 Mio. Leute – ein Marktanteil von 2,7%. Normal sind für den Sender 0,6%.

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige