Scheidender Sky-Chef verkauft alle Aktien

Kurz vor seinem Ausstieg hat Sky Deutschland-CEO Mark Williams alle 800.000 Aktien verkauft, die ihm an dem Pay-TV-Konzern gehörten. Laut Magnus.de verdiente der Manager dabei 1,675 Millionen Euro. Williams hat den Vorstandsvorsitz bei dem Premiere-Nachfolger 2008 übernommen und scheidet Ende März aus dem Unternehmen.

Anzeige

Unter Williams‘ Leitung ist es Sky trotz einer groß angelegten Werbekampagne nicht gelungen, die anvisierte Zahl von Neukunden zu gewinnen. Der Sender machte 2009 ein Minus von 676,5 Millionen Euro.

Nachfolger von Mark Williams wird Brian Sullivan, der zur Zeit noch Managing Director Customer Group der British Sky Broadcasting Ltd. (BSkyB) ist.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige