Anzeige

Digg vor radikalem Umbau

Die "social news"-Seite Digg.com, Vorbild zahlloser Nachahmer in aller Welt, steht vor einem Neuanfang. CEO Jay Adelson erklärte, eine von Grund auf neu gebaute Version werde auf Personalisierung und den Zufluss anonym eingestellter Beiträge setzen.

Anzeige

Digg wurde mit dem streng mechanischen Prinzip groß, Stories nach ihrer Popularität anzuordnen, wodurch viele Themen nie in den wahrgenommenen Bereich vorstießen. Adelson verkauft den Relaunch auch als Anreiz für die Verlage: Personalisierte Digg-Seiten würden mehr Themen Aufmerksamkeit verschaffen und den Inhalte-Anbietern zuverlässigere Besucherströme zuführen.

Neben Facebook Connect will Digg auch andere Seiten aus dem Social Web integrieren, allen voran Twitter. Die Personalisierung wird nach Kriterien wie Standort und Lesegewohnheiten filtern.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige