RTL-Mediengruppe verwertet Rechte selbst

RTL Deutschland trennt sich von seiner Verwertungsgesellschaft VG Media. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, werde RTL die Weiterverbreitung ihrer Programme im In- und Ausland künftig in Eigenregie wahrnehmen. Von der Entscheidung betroffen sind alle privaten TV-Sender der Mediengruppe.

Anzeige

Zur Begründung heißt es, das Unternehmen trage mit dieser Entscheidung "der wachsenden Bedeutung ihrer Urheber- und Leistungsschutzrechte für die immer vielfältigeren digitalen Programmverbreitungsplattformen im In- und Ausland Rechnung".

General Counsel Ralph Sammeck: "Die gewachsene strategische Bedeutung der Urheber- und Leistungsschutzrechte unserer Sender in der sich immer weiter fragmentierenden digitalen Welt legt es nahe, diese Verantwortung auch operativ umfassend wahrzunehmen und in die direkten Gespräche mit unseren Vertragspartnern im In- und Ausland einzubinden. Wir danken der VG Media für ihre seit Gründung im Jahr 2002 hervorragend geleistete Arbeit."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige