„Fringe“ startet gut in die zweite Staffel

ProSiebens Mysteryserie "Fringe" bleibt ein Erfolg: 1,96 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die erste Folge der zweiten Staffel am Montagabend - ein toller Marktanteil von 14,7%. Auch "FlashForward" blieb mit 13,7% klar über den Sendernormalwerten, "Supernatural" gelang das mit 10,4% hingegen nicht. Der Tagessieg ging unterdessen an "Wer wird Millionär?", doch RTLs "Vermisst" blieb auf dem neuen Prime-Time-Sendeplatz überraschenderweise deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:
1,92 Mio. Werberelevante schalteten "Vermisst" um 21.15 Uhr ein. Das reicht zwar für einen vierten Platz in den Tages-Charts, allerdings nur für einen Marktanteil von 14,5%. Angesichts eines 12-Monats-Senderdurchschnitts von 17,1% ein enttäuschendes Ergebnis für RTL. Besser erging es zuvor "Wer wird Millionär?" (17,4%) und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (21,1%): Mit 2,33 Mio. und 2,27 Mio. warne die beiden Programme die einzigen des Montags, die über die 2-Mio.-Marke sprangen. "Extra Spezial: Angst vor den neuen Nachbarn" blieb mit 15,7% hingegen ebenfalls unter dem Soll. Die ProSieben-Marktanteile haben wir bereits genannt, "Fringe" und "FlashForward" belegen die Ränge 3 und 5 der Tages-Charts. Erfolgreich war auch "Galileo": mit 1,50 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 14,9%.

Sat.1 kann ebenfalls mit seinen Prime-Time-Zahlen zufrieden sein. Für die Free-TV-Premiere der Romanze "Rezept zum Verlieben" entschieden sich 1,70 Mio. junge Zuschauer, ein guter Marktanteil von 13,0%. Davor und danach blieb der Sender aber unter der 10%-Marke hängen: Zwischen 19 Uhr und 3 Uhr nachts schaffte nur die 20.15-Uhr-Romanze einen zweistelligen Marktanteil. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen überzeugte das spannende ZDF-Drama "Eine Frage des Vertrauens", das immerhin 1,15 Mio. 14- bis 49-Jährige (8,4%) einschalteten. Später erzielte "Catwoman" sogar noch 9,2%. Im Ersten kam die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 1,22 Mio. auf 10,7%, ab 20.15 Uhr fielen "Erlebnis Erde" und "Der Krieg" aber auf 5,7% und 6,4% herab.

Starke Zahlen gab es im Abendprogramm alle drei Sender der zweiten Privat-TV-Liga. An die Spitze setzte sich dabei wie montags üblich Vox. "CSI: NY" kam mit 1,55 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf 11,5%, "Criminal Intent" und "Burn Notice" blieben mit 10,9% und 10,8% ebenfalls klar über der 10%-Marke. Bei RTL II erreichte "Die Mädchen-Gang" erneut starke 8,1%, "Big Brother – Die Entscheidung" steigerte den Zielgruppen-Marktanteil ab 21.15 Uhr auf 9,0%. Bei kabel eins überzeugten wieder zwei James-Bond-Klassiker: "Im Angesicht des Todes" zunächst mit 0,94 Mio. Werberelevanten und 7,5%, "Der Hauch des Todes" am späten Abend mit 0,50 Mio. und 10,6%.

Der Montag im Gesamtpublikum:
Auch insgesamt gewann "Wer wird Millionär?" den Montags-Quotenkampf. 7,07 Mio. sahen die spannende Ausgabe bei RTL – ein toller Marktanteil von 21,1%. Silber und Bronze gingen an ARD und ZDF: Die 20-Uhr-"Tagesschau" erreichte Werte von 5,47 Mio. und 17,7%, ZDF-Drama "Eine Frage des Vertrauens" 5,02 Mio. und 15,0%. Im Gegensatz zum jungen Publikum lief auch RTLs "Vermisst" recht erfolgreich: Mit 4,71 Mio. Sehern und 14,9% blieb die Doku-Soap hier über den Normalwerten des Senders. Schwach sah es ab 20.15 Uhr hingegen für Das Erste aus: "Erlebnis Erde" blieb mit 2,94 Mio. Neugierigen bei miesen 8,8% hängen, "Der Krieg" erzielte im Anschluss mit 2,98 Mio. auch nur 9,0%.

Damit landete das ARD-Duo in etwa auf Vox-Niveau. Dort verbuchte die Krimiserie "CSI: NY" nämlich Zahlen von 2,80 Mio. und 8,3%, "Criminal Intent kam danach mit 2,60 Mio. noch auf 8,2%. ProSieben kam mit 2,63 Mio. "Fringe"-Zuschauern und 2,35 Mio. "FlashForward"-Sehern auf ordentliche 7,9% und 7,3%, Sat.1 erreichte mit "Rezept zum Verlieben" vergleichsweise schwächere 8,6%. Bei RTL II sahen unterdessen 1,47 Mio. Leute (5,6%) "Big Brother – Die Entscheidung", bei kabel eins begeisterten sich 1,79 Mio. (6,0%) für "James Bond: Im Angesicht des Todes".

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige