„Alice im Wunderland“ stürmt auf Platz 1

Mit mehr als 500.000 Besuchern ist Tim Burtons Film "Alice im Wunderland" an seinem Startwochenende auf Platz 1 der deutschen Kinocharts gesprungen. "Shutter Island", in der vergangenen Woche noch die Nummer 1, fiel mit rund 230.000 Besuchern auf Platz 2. Auch nach Umsatz gerechnet führt nun "Alice im Wunderland", verdrängt wurde dabei "Avatar". Und nicht nur das: Sowohl in den USA als auch weltweit heißt die neue Nummer 1 der Kinocharts "Alice im Wunderland".

Anzeige

In Deutschland lockte Tim Burtons Fantasy-Remake laut Blickpunkt:Film etwa 540.000 Leute in die Kinos, laut filmecho/filmwoche bisher rund 508.000. Das entspricht dem bisher besten Filmstart des Jahres 2010, "Avatar" war ja noch Ende 2009 angelaufen. Einen Großteil seiner Besucher begeisterte "Alice im Wunderland" dabei dreidimensional, laut filmecho/filmwoche sahen 372.000 Menschen den Film in 3D. Auf den weiteren Plätzen folgen wie angedeutet "Shutter Island" (230.000 Besucher), sowie "Avatar", den an seinem 12. Wochenende immer noch 210.000 Leute in den deutschen Kinos sahen. "Avatar" steht in Deutschland damit kurz vor dem Sprung über die 10-Millionen-Besucher-Marke. Die hinter "Alice im Wunderland" erfolgreichsten Neustarts des Wochenendes waren "Männer, die auf Ziegen starren" (Platz 4 mit 170.000 Besuchern) und "Hier kommt Lola!" (Platz 6 mit 65.000 Besuchern).

In den USA startete "Alice im Wunderland" laut Hollywood Reporter mit einem Einspielergebnis von 116,3 Mio. US-Dollar. Weit dahinter folgen der ebenfalls neu an den Start gegangene Richard-Gere-Krimi "Gesetz der Straße – Brooklyn’s Finest" (13,5 Mio.) und "Shutter Island" (13,3 Mio.). Außerhalb der USA kamen für "Alice im Wunderland" noch einmal rund 94 Mio. US-Dollar hinzu, "Avatar" liegt außerhalb der USA mit einem Wochenendeinspielergebnis von 21,7 Mio. US-Dollar immer noch auf Platz 2, gefolgt von "Shutter Island" mit 17 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige