Weimer holt Ortner in Focus-Ideenschmiede

Beim Focus tut sich was: Nur wenige Stunden, nachdem die Verpflichtung des früheren Cicero-Vizes Markus C. Hurek als künftiger Chef vom Dienst beim Focus bekannt wurde und die befristete Zusammenarbeit mit Art Directorin Susanne Achterkamp durchsickerte, erfuhr MEEDIA von einer weiteren Personalie: Magazin-Urgestein Helmut Ortner wird in den kommenden Monaten ebenfalls im Berliner Focus-Büro unter Leitung des designierten Chefredakteurs Wolfram Weimer das Magazin weiterentwickeln.

Anzeige

Ortner, 59, gilt als äußerst erfahrener Magazin-Konzepter mit dem Schwerpunkt auf Relaunch-Projekten. Der Frankfurter betreibt eine Agentur, die mehr als 40 hochkarätige Kunden listet, darunter auch Hubert Burda Media. Für die Münchner betreute Ortner, der bereits Ende der 80er Jahre Chefredakteur der Zeitschrift Prinz war und danach mehrere Publikumszeitschriften führte, mehrere Magazinentwicklungen.
Auch mit Wolfram Weimer arbeitete der studierte Designer bereits früher erfolgreich zusammen. So wurde das Duo 2007 für ein Cicero-Cover mit dem begehrten Zeitschriftenpreis Lead Award ausgezeichnet. Unter seiner Regie wurden auch einige Zeitungsrelaunches umgesetzt, zudem gilt Ortner auch als Experte für Corporate Publishing-Projekte.
Susanne Achterkamp war zuletzt seit 2007 für den Stern tätig. Damals kam sie von Burda, wo sie u.a. Creative Director des Magazin Hello in Bangkok wirkte. Von 2002 bis 2004 war sie Art Director für das FTD-Supplement How to spend it und ab 2003 für die gesamte Financial Times in dieser Funktion tätig. Vor 2002 arbeitete sie in der Titelproduktion für das Magazin Max und als Art Director für den Spiegel Reporter sowie Spiegel Spezial.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige