Guter Start für ProSiebens „FlashForward“

Die neue Mysteryserie "FlashForward" hat eine erfolgreiche Deutschland-Premiere erlebt. 1,91 Mio. sahen die erste Doppelfolge bei ProSieben, ein Marktanteil von 14,4%. Auch die neue "Supernatural"-Staffel blieb mit 12,8% über den ProSieben-Normalwerten. Gegen RTL hatte der Sender damit aber keine Chance: Dort kamen die meistgesehenen Programme des Tages auf 2,71 Mio. ("Rach - Der Restauranttester"), 2,56 Mio. ("GZSZ") bzw. 2,44 Mio. 14- bis 49-Jährige ("Wer wird Millionär?").

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:
"Rach – Der Restauranttester" verabschiedete sich dank seiner 2,71 Mio. junger Zuschauer mit einem gewohnt starken Marktanteil von 20,6% in seine Pause. Auch "Wer wird Millionär?" blieb mit 18,5% über dem RTL-Senderdurchschnitt der vergangenen 12 Monate. Etwas verloren hat ab 22.15 Uhr "Extra – Das RTL-Magazin", 17,2% sind aber noch ein ordentlicher Wert. ProSiebens "FlashForward" kam mit seinen 1,91 Mio. Neugierigen wie erwähnt auf 14,4% und den vierten Platz der Tages-Charts. "Supernatural" verlor zwar einige der "FlashForward"-Zuschauer, erreichte aber noch 12,8%, "TV total" rutschte um 23 Uhr schließlich mit 10,8% unter den Senderdurchschnitt. Schwach startete um 16 Uhr der nächste Nachmittags-Test "Die Jobretter": 0,36 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten für nur 8,4%.

Halbwegs zufrieden sein kann Sat.1 mit seinen Prime-Time-Quoten: Für "Terminal" mit Tom Hanks entschieden sich 1,38 Mio. 14- bis 49-Jährige – solide 11,1%. Damit war der Film aber das einzige Programm, das zwischen 19 Uhr und 3 Uhr nachts die Sat.1-Normalwerte übertraf. In der zweiten Privat-TV-Liga lief es natürlich für Vox am besten: Die Montags-Serien "Criminal Intent", "CSI: NY" und "Burn Notice" kletterten auf Marktanteile von 10,8% bis 12,2%, "CSI: NY" erreichte mit 1,62 Mio. 14- bis 49-Jährigen die meisten Werberelevanten. Gut lief es aber auch für RTL II und kabel eins. So erreichte RTL IIs Trash "Die Mädchen-Gang" mit 1,09 Mio. 8,2%, "Big Brother – Die Entscheidung im Anschluss zumindest noch 7,2%. Miserabel erging es hingegen der neuen "Fun Club"-Folge, die um 23.15 Uhr auf unschöne 4,6% stürzte. Bei kabel eins startete der Abend mit unbefriedigenden 5,9% für "James Bond: Octopussy", ging dann aber mit extrem guten 9,2% für "Alarmstufe: Rot 2" weiter.

Bei ARD und ZDF gab es auch ohne Olympia einige starke Zahlen im jungen Publikum. Vor allem das ZDF überzeugte: Prime-Time-Komödie "Mama kommt!" kam auf 1,52 Mio. 14- bis 49-Jährige, einen tollen Marktanteil von 11,4% und damit einen Top-Ten-Platz. Anschließend erreichte das "heute-journal" noch einen guten Marktanteil von 8,2%. Im Ersten lief es vor 20.15 Uhr recht gut: mit 8,4% für das "Großstadtrevier" und 11,5% für die 20-Uhr-"Tagesschau". "Erlebnis Erde: Erdmännchen – Ein unschlagbares Team" rutschte dann aber auf 4,6%, die erste Folge der Doku-Reihe "Der Krieg" kam um 21 Uhr auf immerhin 6,6%.

Der Montag im Gesamtpublikum:
Insgesamt setzte sich ohne die Olympischen Spiele nun wieder Günther Jauch an die Spitze der Montags-Charts. 6,85 Mio. Quizfans (20,4%) sahen um 20.15 Uhr zu, ein paar mehr als beim schärfsten Verfolger, der ZDF-Komödie "Mama kommt!". Dort saßen 6,51 Mio. vor den Fernsehern – ein starker Marktanteil von 19,4%. Auch "Rach – Der Restauranttester" erkämpfte sich mit 5,79 Mio. Sehern und 18,3% starke Werte, belegt hinter der 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten (5,87 Mio. / 19,0%) Platz 4. Um 20.15 Uhr gingen die ARD-Zahlen dann aber deutlich nach unten: "Erlebnis Erde: Erdmännchen – Ein unschlagbares Team" fiel mit 3,19 Mio. Zuschauern auf 9,5%, also die Hälfte des "Tagesschau"-Marktanteils, "Der Krieg" gewann mit 3,25 Mio. und 9,7% nur ganz wenig hinzu, blieb aber ebenfalls deutlich unter den ARD-Normalwerten.

ProSiebens "FlashForward" verfehlte mit 2,60 Mio. Zuschauern zwar die Tages-Top-20, blieb mit 7,9% aber auch im Gesamtpublikum klar über den ProSieben-Normalwerten. An der Serie vorbeischieben konnte sich das Vox-Duo "CSI: NY" und "Criminal Intent", das 2,93 Mio. (8,7%) und 2,88 Mio. (9,0%) Leute einschalteten. Sat.1-Film "Terminal" sahen unterdessen 2,08 Mio. Menschen, kabel-eins-Klassiker "James Bond: Octopussy" 1,50 Mio. und RTL-II-Trash "Die Mädchen-Gang" 1,42 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige