Focus.de-Frau wird dpa-Nachrichtenchefin

Der neue dpa-Chefredakteur Wolfgang Büchner komplettiert sein Team: Von Focus Online wechselte die bisherige Stellvertretende Chefredakteurin, Iris Mayer, zur Deutschen Presseagentur. In Berlin übernimmt die 35-Jährige den Job als Nachrichtenchefin und komplettiert damit ein Viererteam, das in der täglichen Arbeit die Chefredaktion vertreten soll. Mit der profilierten Online-Journalistin, zeigt Büchner einmal mehr, dass er die Zukunft der deutschen Presseagentur maßgeblich im Web sieht.

Anzeige

"Mit Iris Mayer kommt eine der profiliertesten Online-Journalistinnen Deutschlands zu uns. Mit ihrem Wissen über das Netz und ihren Kenntnissen aus der Nachrichtenagentur- und Magazin-Praxis wird sie die Arbeit in der neuen Zentralredaktion der dpa in Berlin maßgeblich mitgestalten und bereichern", kommentiert dpa-Chefredakteur Wolfgang Büchner.

In der von Büchner entwickelten neuen Zentralredaktion nehmen die Nachrichtenchefs die Plätze der bisherigen Chefs vom Dienst ein. Wie neue Angetur-Mitteiung erklärt "vertreten sie im redaktionellen Tagesgeschäft die Chefredaktion" und "steuern aber beispielsweise auch das neue journalistische Kundenportal der dpa." Neben Iris Mayer gehören zu dem Team Jens Dudziak, Thomas Pfaffe und Martin Romanczyk.

Mayer studierte in Leipzig Journalismus und Politikwissenschaft und volontierte bei der "Freien Presse" in Chemnitz. Agenturerfahrung sammelte Mayer bereits als Chefin vom Dienste der deutschen Associated Press. 2006 wechselte sie als stellvertretende Nachrichtenchefin zu Focus Online. Im Frühjahr 2008 folgte die Beförderung zur stellvertretenden Chefredakteurin.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige