Maria Riesch ist unschlagbar

Auch an ihren letzten Tagen bleiben die Olympischen Winterspiele ein absoluter Publikumsmagnet. Am Freitag hatte erneut kein Konkurrent eine Chance gegen Olympia. Der größter Zuschauerhit war dabei der Olympiasieg von Marie Riesch im Slalom, den ab 22.30 Uhr 8,50 Mio. Fans verfolgten. Knapp dahinter folgen Viererbob und die Biathlon-Staffel. Auch im jungen Publikum gewann der Slalom klar - mit 2,70 Mio. 14- bgis 49-Jährigen. RTL-Show "18" rutschte unterdessen auf miserable Zahlen.

Anzeige

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Nur 1,35 Mio. Werberelevante ließen Oliver Geissen und seine Retro-Show diesmal in ihre Wohnzimmer – sehr unschöne 11,7%. Nur an Olympia lag das nicht, denn "Wer wird Millionär?" erreichte vorher mit 1,82 Mio. 14- bis 49-Jährigen immerhin 15,6% und ProSieben kletterte mit einer weiteren "(T)Raumschiff Surprise"-Wiederholung und 2,01 Mio. jungen Zuschauern sogar auf hervorragende 16,8%. Auch in der zweiten Privat-TV-Liga gab es ein paar ansehnliche Zahlen, dazu aber gleich mehr. "18" riss den RTL-Abend auf ein Niveau, dass bis in die tiefe Nacht nicht mehr verbessert werden konnte. So blieb die Sketchcomedy "Wunderbar" z.B. auch nur bei 11,8% und 11,6% hängen. ProSieben konnte seine starken 20.15-Uhr-Zahlen aber auch nicht lang halten: "Rache" rutschte von den 16,8% des "(T)Raumschiffs" auf miserable 7,6%.

Die ProSieben-Komödie war mit 2,01 Mio. 14- bis 49-Jährigen zwar das meistgesehene Programm der Privatsender, doch wegen Olympia reichte diese Zuschauerzahl nur für den fünften Platz in den Tages-Charts. Den Slalom der Damen sahen ab 22.30 Uhr 2,70 Mio. (26,2%), den ersten Lauf des Viererbobs um 22 Uhr 2,51 Mio. (21,5%), die Biathlon-Staffel der Herren ab 20.25 Uhr 2,48 Mio. (20,6%) und die Moderationen ab 20.15 Uhr 2,26 Mio. (21,3%). Auch die 20-Uhr-"Tagesschau" holte sich inmitten des Sports hervorragende Werte: 1,86 Mio. und 17,8%. Das ZDF hielt sich gegen Olympia recht ordentlich: "Der Kriminalist" sahen 0,84 Mio. 14- bis 49-Jährige (7,2%), die "SOKO Leipzig" immerhin noch 0,81 Mio. (6,6%).

Überhaupt keine Chance auf gute Zahlen hatte erneut Sat.1. So enttäuschte die "Schillerstraße" um 20.15 Uhr mit 0,89 Mio. Werberelevanten und 7,6%, "Ladykracher" kam im Anschluss mit 1,06 Mio. immerhin auf 8,8% und "Die Oliver Pocher Show" stürzte um 22.20 Uhr mit 0,66 Mio. auf indiskutable 6,4%. Damit fand sich Sat.1 inmitten der zweiten Privat-TV-Liga wieder, denn dort gab es wie angedeutet durchaus einige starke Zahlen. Am besten lief es für Vox, wo die Serien "CSI: NY", "The Closer" und "Law & Order: Special Victims Unit" mit 0,82 Mio. bis 1,08 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf gute Marktanteile von 7,7% bis 9,6% kletterten. RTL II kann mit seinen 7,5% für "Assassins – Die Killer" ebenfalls zufrieden sein. Einzig kabel eins blieb mit 4,0% für "Ghost Whisperer" und 4,8% für "Medium" deutlich unter dem Soll. Nur "Cold Case" kam dazwischen mit 5,3% und 5,8% in die Nähe der Sendernormalwerte.

Der Freitag im Gesamtpublikum:
Auch insgesamt finden sich dieselben vier Olympia-Programme auf den ersten vier Plätzen der Charts – und das in der gleichen Reihenfolge wie im jungen Publikum. Den Slalom sahen 8,43 Mio. Leute, beim Viererbob waren es 8,43 Mio., bei der Biathlon-Staffel der Herren 8,19 Mio. und die Moderationen sahen 7,56 Mio. Vor dem stärksten Privatsender folgen noch die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 7,04 Mio. Sehern und der erste Slalom-Durchgang, den um 19 Uhr 5,27 Mio. im Ersten verfolgten. Die Nummer 1 der Privatsender war erwartungsgemäß "Wer wird Millionär?" – mit 5,24 Mio. Quizfans. "18 – Die beste Zeit meines Lebens" enttäuschte mit 2,51 Mio. Sehern, die nichtmal für die Tages-Top-20 reichten.

Zufrieden sein kann das ZDF: "Der Kriminalist" holte sich mit 4,91 Mio. Sehern 15,1%, die "SOKO Leipzig" danach mit 4,37 Mio. 13,6%. Auch ProSieben blieb mit seinem "(T)Raumschiff Surprise" über den Sendernormalwerten: 2,85 Mio. Zuschauer reichen für 8,9%. Damit schlug man auch Sat.1, wo "Schillerstraße" und "Ladykracher" bei Zahlen von 1,24 Mio. bzw. 1,56 Mio. hängen blieben. Auch Vox schob sich vor Sat.1: mit 1,81 Mio. und 1,88 Mio. Zuschauern bei "CSI: NY" und "The Closer". RTL II erreichte mit "Assassins – Die Killer" 1,51 Mio. Seher und das erfolgreichste kabel-eins-Programm war "Cold Case" mit 1,04 Mio.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige