„Avatar“ zum zehnten Mal die Nummer 1

James Camerons Epos "Avatar" stellt weiter Rekorde auf und setzt seinen Siegeszug fort. Mit 370.000 Besuchern war der Film auch an diesem Wochenende die unangefochtene Nummer 1 in Deutschlands Kinos. Damit führt "Avatar" auch an seinem zehnten Wochenende die Charts an - etwas, das zuletzt Camerons "Titanic" vor 12 Jahren gelang. In den USA setzte sich unterdessen Martin Scorseses "Shutter Island" an die Spitze der Charts - mit einem ersten Einspielergebnis von 40,2 Mio. US-Dollar.

Anzeige

In Deutschland startet "Shutter Island" am kommenden Donnerstag – das nächste Wochenende könnte für "Avatar" also enger ablaufen – Niederlage gegen Scorsese nicht ausgeschlossen. Wie auch immer das kommende Wochenende ausgehen wird, die nächste magische Hürde wird "Avatar" wohl auf jeden Fall in den nächsten ein bis zwei Wochen überspringen: die 10-Mio.-Besucher-Hürde in Deutschland. Derzeit liegt Camerons Spektakel laut Blickpunkt:Film bei 9,2 Mio. Besuchern.

Der Blick auf die Kinocharts der letzten 42 Jahre zeigt, dass seit 1968 nur 12 Filme in Deutschland mehr als 10 Mio. Besucher einsammeln konnten, zuletzt gelang das 2003/04 "Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs", "Avatar" wird der 13. Film werden. An diesem Wochenende verloren alle Konkurrenten klar: Platz 2 ging mit 195.000 Besuchern an "Percy Jackson – Diebe im Olymp", Rang 3 an "Valentinstag" (165.000) und Platz 4 an den stärksten Neustart der Woche, "The Book of Eli" (140.000).

In den USA befindet sich "Avatar" in den aktuellen Charts immer noch auf dem dritten Rang. Hier führt nun "Shutter Island", der an seinem ersten Wochenende 40,2 Mio. US-Dollar einsammelte. Dahinter folgen der Vorwochen-Sieger "Valentinstag", "Avatar" und "Percy Jackson – Diebe im Olymp".

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige