„DSDS“ schlägt zurück: Sieg gegen Olympia

Vor einer Woche gewann der Sport noch klar, doch eine weitere Niederlage ließ sich Dieter Bohlen nicht gefallen: Mit 6,46 Mio. "Deutschland sucht den Superstar"-Fans setzte er sich vor sämtliche Olympia- und Bundesliga-Sendungen des Samstags. Am stärksten dabei: das Skispringen mit 6,20 Mio. Sehern. Mehr Zuschauer als "DSDS" hatte einzig die 20-Uhr-"Tagesschau": 6,62 Mio. Im jungen Publikum gewann "DSDS" natürlich deutlich gegen die gesamte Konkurrenz - mit hervorragenden 4,13 Mio. 14- bis 49-Jährigen.

Anzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Die 4,13 Mio. "DSDS"-Fans sind für RTL umso erfreulicher, wenn man sich die Zahlen der ersten Liveshows aus den vergangenen Jahren anschaut. Da gab es fast immer einen klaren Unterschied zwischen Comedy-Casting-Phase und Liveshow-Phase. Diesmal ist der Unterscheid wesentlich kleiner, der Auftakt der Liveshows so erfolgreich wie nie. Die Entscheidungs-Show von "DSDS" sahen zu später Stunde um 23.25 Uhr immerhin noch 2,96 Mio., die Marktanteile der beiden Programme lagen damit bei glänzenden 32,1% und 32,3%. Profitieren konnte natürlich auch "Cindy aus Marzahn & Die jungen Wilden", das zwischen dem "DSDS"-Doppelpack 3,11 Mio. Werberelevante (27,9%) interessierte.

Der schärfste RTL-Konkurrent war auch im jungen Publikum Olympia. 1,59 Mio. junge Zuschauer entschieden sich ab 20.30 Uhr für das Skispringen, ein guter Marktanteil von 12,2%. Ebenfalls stark: der Super-G der Damen (1,51 Mio. / 15,9%) um 19 Uhr und der Langlauf der Herren mit der Silbermedaille für Tobias Angerer um 23 Uhr (1,21 Mio. / 12,0%). Auch im Ersten dominierte der Sport die Quotencharts: Die Bundesliga-"Sportschau" kam gegen Olympia auf 1,23 Mio. bis 1,53 Mio. junge Fans und Marktanteile von 15,4% bis 16,7%. Die 20-Uhr-"Tagesschau" holte sich danach mit 1,36 Mio. 12,5%, der 20.15-Uhr-Film "Der Zauber des Regenbogens" fiel aber mit nur 0,74 Mio. jungen Zuschauern auf unschöne 5,8%.

ProSieben kann mit seinen 20.15-Uhr-Zahlen durchaus zufrieden sein. Trotz der harten Konkurrenz erzielte die Free-TV-Premiere des Klamauks "Sind wir endlich fertig?" mit 1,57 Mio. 14- bis 49-Jährigen 12,2% und kam damit auf Platz 5 der Tages-Charts. "The Detonator" rutschte um 22 Uhr allerdings auf miese 8,7%. Bei Sat.1 blieben beide Abendfilme unter dem Soll: "Mr. Deeds" mit 1,12 Mio. und 8,7%, "Scary Movie 2" mit 1,13 Mio. und 10,1%.

In der zweiten Privat-TV-Liga gab es unterdessen keinen einzigen erfreulichen Marktanteil im Abendprogramm. Vox blieb mit "Twister" bei 5,5% hängen, mit dem "Spiegel TV Special" danach sogar bei nur 4,9%. RTL II kam mit "Elizabeth" ebenfalls nur auf 5,5% und kabel eins versagte mit seinen vier Serien "Castle", "Numb3rs", "Dark Blue" und "10-8" komplett: Marktanteile von 3,5% bis 4,2%.

Der Samstag im Gesamtpublikum:
Das Siegertrio des Gesamtpublikums haben wir bereits verraten: Die 20-Uhr-"Tagesschau" gewann mit 6,62 Mio. Zuschauern vor "Deutschland sucht den Superstar" (6,46 Mio.) und dem olympischen Skispringen im ZDF (6,20 Mio.). Dahinter folgen in den Samstags-Charts ein paar weitere Programme der Öffentlich-Rechtlichen: u.a. der Super-G der Damen mit 5,84 Mio. Fans, der ARD-Film "Der Zauber des Regenbogens" mit 5,44 Mio. Sehern und die Bundesliga-"Sportschau" mit 5,24 Mio. ab 19.25 Uhr. RTL überzeugte ebenfalls noch mit weiteren Sendungen: "Cindy aus Marzahn" kam auf 4,65 Mio. Zuchauer und die "DSDS"-Entscheidung auf 4,41 Mio.

Abseits der großen drei Sender holte sich Sat.1 die beste Zuschauerzahl, allerdings nicht mit dem Abendprogramm, sondern mit der Vorabendserie "K 11 – Kommissare im Einsatz". 3,08 Mio. sahen um 19.30 Uhr zu – mehr als bei allen Prime-Time-Sendungen von Sat.1, ProSieben, Vox & Co. In jenem Abendprogramm kam Sat.1 mit "Mr. Deeds" auf 1,70 Mio,. Zuschauer, ProSieben begeisterte mit "SInd wir endlich fertig?" immerhin 2,21 Mio., RTL II mit "Elizabeth" 1,31 Mio., Vox mit "Twister" 1,25 Mio. und kabel eins mit den US-Serien maximal 1,05 Mio. ("Castle").

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige