Sat.1 startet zwei Serien und eine Show

Sat.1 hievt im April drei neue Prime-Time-Formate auf den Sender, um den Montagabend und den Freitagabend zu beleben. Montags laufen dann die beiden seit langer Zeit angekündigten eigenproduzierten Serien "Danni Lowinski" und "Der letzte Bulle", freitags eine neue Spielshow.

Anzeige

Die 13 Episoden der Serie "Danni Lowinski", in der Annette Frier eine Anwältin der kleinen Leute spielt, wurden schon von September 2008 bis März 2009 gedreht. 13 Monate später nimmt sie Sat.1 nun endlich ins Programm. Ähnlich die Zeiträume bei "Der letzte Bulle", einer Serie, in der Henning Baum einen Polizisten spielt, der in den 80ern ins Koma fällt und in der Gegenwart wieder aufwacht. Hier wurden die 13 Folgen von August 2008 bis April 2009 produziert. "Der letzte Bulle" soll ab dem 12. April montags um 20.15 Uhr ausgestrahlt werden, "Danni Lowinski" im direkten Anschluss um 21.15 Uhr.

Für den Freitag plant der Sender zudem eine neue Spielshow. Einem Bericht des kressreports zufolge handelt es sich dabei um "Perfect 10", eine Show, die in den USA von NBC angekündigt wurde und demnächst ausgestrahlt wird. Die Sat.1-Variante entspricht dem NBC-Konzept: Kandidaten treten in zehn kleinen Geschicklichkeitsspielen gegeneinander an, am Ende kann einer von ihnen 250.000 Euro gewinnen. Der Clou: Die 10 Spiele werden aus einem Topf von 30 ausgewählt, die Kandidaten kennen die 30 Spiele, können also vorher zu Hause üben, wissen aber nicht, welche 10 in der Show gespielt werden. Zu den kleinen Spielchen gehören laut kress z.B. das Pusten eines Tischtennisballs von einem Flaschenhals in eine Tasse oder das Aufrollen einer Toilettenpapier-Rolle mit dem Körper. "Perfect 10" wird aller Voraussicht nach im April die "Schillerstraße" ersetzen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige