GoFeminin bringt App für Schwangere

GoFeminin setzt auch im mobilen Web auf seine Kernkompetenz und startet seine erste iPhone-App für Schwangere. So soll die neue Applikation werdende Mütter mobil durch ihre Schwangerschaft begleiten. Passend zu Springers-Geschäftspolitik wird auch die neue Frauen-App nicht gratis an die iPhone-Kundinnen verteilt. Der neue Guide kostet deshalb 79 Cent. Als lustiges Gimmick überrascht der Vornamen-Shaker. Beim Schütteln des Handys schlägt das Feature einen Namen für den Nachwuchs vor.

Anzeige

"Die App liefert den Nutzerinnen für jede aktuelle Schwangerschaftswoche zahlreiche praxisnahe Tipps und verschiedene Tools, die bei der Organisation der Schwangerschaft helfen", verspricht GoFeminim in seiner Unternehmensmitteilung. So bietet der Guide einen Schwangerschaftskalender und -Tagebuch, Erinnerungsfunktionen für Vorsorgeuntersuchungen oder Ämtergänge sowie Checklisten für die Kliniktasche oder das Kinderzimmer.

Die Applikation will jedoch nicht nur Schwangere ansprechen. Denn sie ermöglicht auch den mobilen Zugriff alle Foren und Fotoalben von goFeminin.de. Zudem lassen sich Handybilder sofort in die Webalben einladen.

Der Themenschwerpunkt Schwangerschaft ist für die Nutzerinnen von Springers Frauen-Comminty der wichtigste Einstiegs-Grund. Im MEEDIA-Interview verriet CEO Bertrand Stephann: "Wenn Frauen sich über das Thema Schwangerschaft informieren oder mit anderen Interessierten und Schwangeren vernetzen wollen, dann surfen sie zu uns."

Im Januar kam der deutsche Ableger des französischen Netzwerkes auf 12 Millionen Visits im Vergleich zum Vorjahr gelang ein Plus bei den Vistis von 17,44 Prozent.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige