Magdalena Neuner gewinnt Quoten-Gold

Der Sieg von Magdalena Neuner im Biathlon-Verfolgungsrennen war der bisher zuschauerstärkste Wettbewerb der aktuellen Olympischen Spiele. 7,68 Mio. sahen ab 19.25 Uhr im ZDF zu - ein glänzender Marktanteil von 25,3%. Auch das Biathlon-Rennen der Herren war erfolgreich: 7,47 Mio. und 23,9% ab 21.45 Uhr. Im jungen Publikum gab es ebenfalls tolle Olympia-Zahlen, hier gewann aber "CSI: Miami". Stefan Raabs "Unser Star für Oslo" hat sich unterdessen im Vergleich zur Vorwoche etwas erholt.

Anzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
1,68 Mio. Werberelevante sahen das Eurovisions-Casting bei ProSieben. Mit dem Marktanteil von 13,1% ist der Abwärts-Trend vom vergangenen Dienstag erstmal gestoppt, etwas weiter nach oben sollte es in den kommenden Wochen aber noch gehen. Profitieren konnte wieder "TV total": Dort waren im direkten Anschluss an die Oslo-Show noch 0,96 Mio. 14- bis 49-Jährige (12,4%) dabei. Nur im Mittelmaß landete diesmal Sat.1. Obwohl die Free-TV-Premiere von "Der Einsturz – Die Wahrheit ist tödlich" gute Kritiken bekam, blieb er mit 1,45 Mio. jungen Zuschauern  bei 10,9% hängen. Einen Tick besser erging es "Akte 20.10": 1,09 Mio. reichten ab 22.20 Uhr für 11,5%.

Die Tagessieger liefen also wie angedeutet bei RTL. "CSI: Miami" kam mit 2,70 Mio. Werberelevanten auf 20,3%, "Dr. House" mit 2,67 Mio. auf 19,8%. Auch "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (2,07 Mio. / 18,0%) und "RTL aktuell" (2,03 Mio. / 23,3%) sprangen noch über die 2-Mio.-Marke, "Monk" gelang das mit 1,80 Mio. und allenfalls soliden 17,0% nicht.

Der einzige Sender, der neben RTL die 2-Mio.-Marke knacken konnte, war das ZDF mit seinen beiden Biathlon-Wettbewerben. 2,31 Mio. bzw. 2,25 Mio. fieberten mit, das Herren-Rennen lag dabei vor dem Damen-Rennen – wahrscheinlich wegen der attraktiveren Sendezeit. Den besseren Marktanteil gab es für Magdalena Neuners Sieg: 20,2%. Ebenfalls starke Zahlen erzielten die Berichte vom Curling (1,85 Mio. / 13,5%) und Rodeln (1,75 Mio. / 17,5%). Das Erste kam mit solchen Zahlen natürlich nicht mit, die beiden Serien "Um Himmels Willen" und "In aller Freundschaft" landeten bei Werten von 6,1% und 7,2%, die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 1,03 Mio. Neugierigen bei 8,5%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzten sich zwei Vorabendprogramme an die Spitze der Charts: kabel-eins-Erfolg "Two and a Half Men" sahen um 17.30 Uhr ebenso 1,01 Mio. 14- bis 49-Jährige wie "Das perfekte Dinner" um 19 Uhr bei Vox. Der Marktanteil der kabel-eins-Serie lag bei 16,2%. In der Prime Time gab es bei den drei Sendern hingegen weitgehend Quoten-Tristesse, nur RTL II kann hier mit 6,9% für "Zuhause im Glück" und 7,0% für "Die Kochprofis" halbwegs zufrieden sein. Vox blieb mit "Goodbye Deutschland!" hngegen bei vergleichsweise schwachen 6,8% hängen und kabel eins kam mit "Mein neues Leben" sogar nicht über ausgesprochen schwache 4,2% hinaus.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:
Die beiden Biathlon-Wettkämpfe waren zwar mit Abstand die erfolgreichsten TV-Programme des Tages, aber insgesamt konnten sich fünf Olympia-Programme in der Top 8 platzieren. So sahen den ersten Durchgang des Damen-Rodelns 5,98 Mio. Leute, das Curling der Herren 5,17 Mio. und die Moderationen dazwischen 5,26 Mio. Gegen die 7,68 Mio. bzw. 7,47 Mio. Biathlon-Fans kam aber auch Das Erste mit seinen Erfolgsserien nicht an: "Um Himmels Willen" belegt mit 6,82 Mio. Sehern Platz 3, "In aller Freundschaft" mit 6,20 Mio. Rang 4. Ergänzt wird die Dienstags-Top-Ten durch das Nachrichten-Trio "Tagesschau" (5,22 Mio.), "RTL aktuell" (4,87 Mio.) und "heute-journal" (4,72 Mio.).

Nach "RTL aktuell" kamen auch in der Prime Time die meistgesehenen Privat-TV-Programme von RTL: "CSI: Miami" und "Dr. House" landeten mit 4,30 Mio. bzw. 3.54 Mio. Sehern und Marktanteilen von 12,6% und 10,7% aber unter den RTL-Normalwerten. Für Sat.1 lief es im Vergleich zum jungen Publikum besser: "Der Einsturz – Die Wahrheit ist tödlich" erreichte 3,39 Mio. Seher. ProSieben blieb mit "Unser Star für Oslo" bei 2,16 Mio. hängen, RTL II kam mit "Zuhause im Glück" auf 1,56 Mio., Vox mit "Goodbye Deutschland!" auf 1,55 Mio. und kabel eins mit "Mein neues Leben" auf nur 0,84 Mio. Zuschauer.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige