Facebook besiegt das gesamte VZ-Trio

Facebook setzt seinen Siegeszug in Deutschland ungebremst fort. Erstmals fanden im Januar mehr Deutsche den Weg auf facebook.com als auf alle drei VZ-Communities zusammen. Für Facebook.com errechnete Googles Research-Tool Ad Planner 13 Mio. Unique Visitors, für die drei VZs zusammen 12 Mio. Ebenfalls interessant: Business-Netzwerk LinkedIn fand erstmals den Weg in die deutsche Top 20. Die beiden Hype-Plattformen Foursquare und Gowalla sind hingegen noch lang kein Massenphänomen.

Anzeige

Die beiden so genannten "location based social networks", in denen die Nutzer ihren aktuellen Aufenthaltsort bekannt geben und sich so mit Leuten in der Nähe vernetzen können, verfügten im Januar nur über relativ wenige deutsche Nutzer. So kam Foursquare.com auf 63.000 Unique Visitors, Gowalla.com sogar nur auf 29.000. Foursquare scheint sich dabei gegen seinen direkten Konkurrenten durchzusetzen, im Dezember lagen die beiden noch relativ gleichauf bei 36.000 bzw. 33.000 Besuchern. Zur Klarstellung: Die Unique Visitors aus dem Ad Planner zeigen nicht die Anzahl der aktiven Nutzer der Netzwerke, sondern die hochgerechnete Zahl der Besucher der jeweiligen Websites. Im Normalfall liegt diese deutlich über der der aktiven Nutzer.

So spricht Facebook selbst beispielsweise derzeit von 7,3 Mio. aktiven Nutzern aus Deutschland, Nutzern also, die sich in den vergangenen 30 Tagen bei Facebook eingeloggt haben. Der Unterschied zu den 13 Mio. Unique Visitors sind dann Neugierige ohne eigenes Facebook-Account. Profitiert hat Facebook bei seinem Publikumsboom auch davon, dass man die Nutzerprofile vor einiger Zeit offener und damit meist auch über Google auffindbar gemacht hat.

Hinter Facebook folgt in unserem deutschen Ranking der sozialen Netzwerke wer-kennt-wen.de, das sich im Vergleich zum Dezember ebenfalls klar verbessern konnte, sowie Stayfriends und das VZ-Trio. Einzeln verfügten die drei im Januar über 5,60 Mio., 5,00 Mio. und 3,80 Mio. Unique Visitors. StudiVZ und MeinVZ lagen damit unter ihren Dezember-Zahlen. Abzüglich Doppelnutzern weist Google für das Trio die angesprochenen 12 Mio. Besucher aus.

Auf Platz 8 in unserem Ranking, das wir ab sofort von 20 auf 25 Plätze ausdehnen, findet sich Xing. Der Marktführer bei den Business-Netzwerken gewann 10,3% hinzu und baute seinen Vorsprung auf Konkurrent LinkedIn weiter aus. Der amerikanische Angreifer gehört aber ebenfalls zu den Aufsteigern: Mit einem Plus von 70.000 Unique Visitors (9,2%) auf nun 830.000 zog man erstmals in die deutsche Top 20 ein.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige