Anzeige

Jauch und „Traumschiff“ schlagen Olympia

Ohne deutsche Medaillienchancen beim Langlauf und der Abfahrt gelang es den Olympia-Übertragungen am Montag nicht, genug Sportfans für den Tagessieg anzulocken. Stattdessen gewann "Wer wird Millionär?" vor dem "Traumschiff". 6,16 Mio. sahen das RTL-Quiz, 5,95 Mio. den ZDF-Film. Populärster Olympia-Wettkampf war die Abfahrt der Herren mit 5,50 Mio. Sehern. Im jungen Publikum hatte der Sport noch weniger Chancen. Hier siegte "Rach - Der Restauranttester" vor "Wer wird Millionär?".

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:
2,65 Mio. sahen Christian Rach diesmal zu – ein gewohnt souveräner Marktanteil von 19,8%, 2,24 Mio. (16,6%) waren es bei "Wer wird Millionär?". Auch Platz 3 ging mit "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und Werten von 2,23 Mio. und 19,7% an RTL. Eher schwach lief es hingegen für "Extra – Das RTL-Magazin", das mit 1,48 Mio. bei unbefriedigenden 15,5% hängen blieb. Schärfster Verfolger von RTL war diesmal Vox: "CSI: NY" war das einzige Nicht-RTL-Programm, das über die 2-Mio.-Marke kletterte: mit 2,05 Mio. 14- bis 49-Jährigen und glänzenden 15,1%. Auch "Criminal Intent" überzeugte – mit 1,90 Mio. und 14,2%. Um 22.15 Uhr gab es zudem noch 12,1% für "Burn Notice".

Überhaupt keine Chance hatten hingegen ProSieben und Sat.1 mit ihrem Abendprogramm. Am wenigsten schlecht erging es dabei noch ProSiebens "A.I. – Künstliche Intelligenz", das mit nur 1,24 Mio. jungen Zuschauern aber auch bei 9,8% hängen blieb. "TV total" rutschte danach sogar auf noch miesere 7,2%. Im Vergleich zu den Sat.1-Zahlen war das aber noch ein Erfolg. Dort blieb "Natürlich blond 2" nämlich um 20.15 Uhr bei 8,0% hängen, "24 Stunden" und die "Spiegel TV Reportage" fielen im Anschluss auf desaströse 5,0% und 5,4%.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen schoben sich einige olympische Wettbewerbe vor das ZDF-"Traumschiff". So sahen immerhin 1,40 Mio. (11,3%) die Abfahrt der Herren und besiegten damit auch sämtliche Programme von ProSieben und Sat.1.  Der 15-Kilometer-Langlauf der Herren kam um 21.30 Uhr auf 1,33 Mio. Fans und 10,4%, die "Tagesschau" um 20.53 Uhr auf 1,18 Mio. und 8,5%. Das ZDF-"Traumschiff" folgt mit ordentlichen Werten von 1,13 Mio. und 8,3%. Für eine sieben Jahre Wiederholung gegen die starke Konkurrenz kein schlechtes Ergebnis. Um 22.15 Uhr sprang "Die Tote im Sumpf" zudem auf ähnliche 8,5%.

In der zweiten Privat-TV-Liga gab es neben den grandiosen Vox-Zahlen noch mehr Erfolge. So erreichten die RTL-II-Sendungen "Außergewöhnliche Menschen" und "Big Brother – Die Entscheidung" jeweils gute 8,1% und "James Bond: Der Spion, der mich liebte" bei kabel eins 7,7%. Der zweite Bond-Klassiker "In tödlicher Mission" kletterte zu späterer Stunde sogar noch auf 9,4%. Der Start der anspruchsvollen US-Serie "In Treatment" fand bei 3sat nur wenig Publikum: 0,07 Mio. junge Leute sahen um 21 Uhr zu – ein selbst für 3sat-Verhältnisse schwacher Marktanteil von 0,5%.

Das Top-20-Ranking der Montags-Quoten finden Sie an dieser Stelle.

Der Montag im Gesamtpublikum:
Insgesamt setzten sich also "Wer wird Millionär?" und "Das Traumschiff" gegen Olympia durch: Mit 6,16 Mio. bzw. 5,95 Mio. Zuschauern gegenüber 5,50 Mio. beim Abfahrtsrennen der Herren. "Rach – Der Restauranttester" folgt mit 5,23 Mio. Zuschauern auf dem vierten Platz. Die beiden Langlauf-Rennen zogen 4,59 Mio. bzw. 4,12 Mio. Fans an, die Marktanteile lagen damit bei nur soliden 14,6% und 14,5%. Der Straßenkarneval holte am Nachmittag bessere Marktanteile: Der Übertragung aus Köln verhalfen ab 15.30 Uhr beispielsweise 2,94 Mio. Feierwillige zu 17,9%.

Außerhalb der großen drei Sender war auch im Gesamtpublikum "CSI: NY" das Maß der Dinge. 3,31 Mio. sahen die Vox-Serie – starke 9,5%: "Criminal Intent" folgt mit Werten von 3,22 Mio. und 9,7% nicht weit dahinter. ProSieben kam mit "A.I. – Künstliche Intelligenz" unterdessen nur auf 1,67 Mio. Zuschauer, Sat.1 mit "Natürlich blond 2" nur auf 1,50 Mio. Selbst RTL II und kabel eins landeten damit in der Prime Time vor Sat.1: "Außergewöhnliche Menschen" sahen bei RTL II immerhin 1,69 Mio. Leute, "James Bond: Der Spion, der mich liebte" bei kabel eins 1,60 Mio.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige