Burdas große Geburtstags-Sause

Von Medienkrise war beim Mitarbeiter-Fest anlässlich Hubert Burdas 70. Geburtstag am Montag nichts zu spüren. Thomas Gottschalk kam als Überraschungsredner, die Chefredakteurinnen und der Vorstand brachten Ständchen. Für die Mitarbeiter gab es münchnerische Brezn und badisches Bier (Tannenzäpfle). Auch der Focus-Streit war einen Tag lang vergessen. Der scheidende Chefredakteur Helmut Markwort moderierte die Sause und machte mit Zylinder neben Philipp Welte eine ausgezeichnete Figur.

Anzeige

Zunächst wurde eine Video mit Geburtstagsgrüßen gezeigt. Dabei waren so unterschiedliche Gratulanten wie Deutsche-Bank-Chef Joseph Ackermann, Schlager-Legende Udo Jürgens, Bestseller-Autor Paul Coelho, Xing-Gründer Lars Hinrichs, Wikipedia-Gründer Jimmy Wales und der Roboter, der bereits auf Burdas DLD sein Unwesen trieb. Als erstes Highlight hatten sich die Münchner Chefredakteurinnen des Hauses in Leder-Leggins und feinen Fummel geworfen und brachten dem Verleger mit einem Medley ein schräg-sympathisches Ständchen (Textprobe: "Dann das Netz , das dich fahasziniert. Burda Zwo Nuull."). Es traten auf: Dagmar Bily (Burda Style), Birgitt Micha (Meine Familie & ich), Gaby Miketta (Das Haus), Sabine Nedelchev (Elle), Patricia Riekel (Bunte), Annette Weber (InStyle) und Ulrike Zeitlinger (Freundin).

Burda-Chefredakteurinnen singen fur
Hubert Burda


Der Burda-Kindergarten überbrachte ein Geschenk und als Überraschungs-Laudator trat Thomas Gottschalk auf die Bühne. "Die Vorliebe des Jubilars für Blond gab den Ausschlag", witzelte Gottschalk über seine Wahl als Festredner. Außerdem habe ihn seine Frau gedrängt: "Burda, das musst du machen. Sonst sind die Fotos von mir in Bunte in Zukunft noch schlimmer." Was folgte war ein knapp zehnminütige, witzige Rede mit erfreulichem Hang zur Selbstironie.

MEEDIA-Galerie: Die besten Bilder der Geburtstags-Sause

Höhepunkt der Feier war dann der Gesangsauftritt des versammelten Burda-Vorstands. Paul-Bernhard Kallen, Philipp Welte, Helmut Markwort und der stellvertretende Finanzen-Vorstand Holger Eckstein hatten sich in Frack und Zylinder geworfen und sangen ein textlich abgewandeltes "Bolle reiste einst zu Pfingsten." Text-Kostprobe: "In München gab’s koi Riesling, In München gab’s nur Bier, da machte er die Bunte Von früh bis nachts um vier. So viele blonde Frauen, da wurd ́s schnell kompliziert … Und dabei hat sich Hubert Janz köstlich amüsiert." Das hat er wahrscheinlich auch bei seiner Geburtstagsfeier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige