Guardian trennt sich von Regionalzeitungen

Die Guardian Media Group (GMG) hat ihre regionalen Tageszeitungen, darunter die renommierte Manchester Evening News, für 45 Millionen Pfund an Trinity Mirror verkauft. GMG-Managerin Carolyn McCall erklärte, der Verkauf von insgesamt 32 Titeln diene dazu, "die Zukunft des Guardian langfristig zu sichern". Die Evening News, 1924 übernommen, galt jahrzehntelang als Goldesel der Zeitungsgruppe.

Anzeige

In bar erlöst der Guardian sogar nur 7,4 Millionen Pfund, weitere 37,4 Millionen dienen zur Ablösung eines langfristigen Druckvertrags mit der Mirror-Gruppe. Dort zeigte sich Geschäftsführer Sly Bailey hocherfreut: "Die regionalen Zeitungen passen perfekt in unsere Strategie."
Die Manchester Evening News, neben Guardian und Observer lange ein Flaggschiff von GMG, büssten seit 2006 (Auflage 134.000) nahezu die Hälfte ihrer Leser ein. Analysten vermuten, das die traditionell schwarzen Zahlen des Titels im Gefüge der Guardian-Gruppe nicht mehr lange existiert hätten. GMG erlitt im letzten Geschäftsjahr einen Verlust von 90 Millionen Pfund und muss eine aufwändige und viel beachtete Digital-Strategie finanzieren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige