Der Bremer „Tatort“ war nicht zu schlagen

Auch der "Tatort" aus Bremen setzte am Sonntag die aktuelle Erfolgssträhne der Krimireihe fort. 8,94 Mio. sahen den neuesten Fall der Ermittlerin Inga Lürsen - ein neuer Rekord für sie. Damit hatte der "Tatort" mehr als 4 Mio. Zuschauer Vorsprung auf das zweiterfolgreichste 20.15-Uhr-Programm: ZDF-Reihe "Meine wunderbare Familie" sahen 4,83 Mio. Im jungen Publikum gab es nur ein Programm, das mehr Zuschauer hatte als der "Tatort" (2,90 Mio.), nämlich ProSieben-Film "Mein Black II" mit 3,01 Mio.

Anzeige

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Damit gewann die Sci-Fi-Komödie den Sonntag relativ knapp. Neben dem "Tatort" befindet sich auch RTL-Konkurrent "Beim ersten Mal" mit 2,89 Mio. jungen Zuschauern in Sichtweise. Einen noch viel besseren Marktanteil als "Men in Black II" (19,2%) erkämpfte sich im Anschluss die Free-TV-Premiere von "I am Legend", die offenbar aus Jugendschutzgründen erst nach 22 Uhr gezeigt werden durfte. 2,73 Mio. waren ab 22.05 Uhr noch dabei – ein glänzender Marktanteil von 26,9%. Auch der erste "Men in Black"-Film ergatterte mit der Nachmittags-Wiederholung noch einen Top-20-Platz: 1,18 Mio. sahen um 14.50 Uhr zu – tolle 16,1%.

Bei RTL stand natürlich auch "Die Farm" im Blickpunkt. Und: Die trashige Realityreihe verlor im Vergleich zur Premiere deutlich. Mehr als 350.000 Werberelevante gingen verloren – und rund 2,5 Marktanteilspunkte. Mit 2,07 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 17,2% lag "Die Farm" damit auch unter dem RTL-Senderdurchschnitt der vergangenen fünf Monate. Besser lief es dann wie angedeutet um 20.15 Uhr: "Beim ersten Mal" sahen 2,89 Mio. – ein Marktanteil von 19,3%. "Spiegel TV" fiel im Anschluss aber nach unten: auf 11,5%. Zufrieden mit den 20.15-Uhr-Zahlen kann auch Sat.1 sein: US-Serien "Navy CIS"  und "Criminal Minds" holten sich Top-Ten-Plätze und gute Marktanteile von 12,7% und 13,5%. Den besten Tageswert gab es aber um 17.05 Uhr: Die "Findet Nemo"-Wiederholung sprang mit 1,59 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf sehr starke 17,5%. "Der Wendler-Clan" ging hingegen sang- und klanglos zu Ende: Die letzte Folge blieb bei erneut enttäuschenden 8,9% hängen.

Das Erste punktete neben dem "Tatort" auch noch mit der 20-Uhr-"Tagesschau", die 2,13 Mio. junge Zuschauer auf 15,6% hievten, sowie mit der "Lindenstraße", die um 18.50 Uhr mit 1,15 Mio. auf immerhin 10,3% kletterte. Auch die Auslosung zur Fußball-EM-Qualifikation war erfolgreich: 0,67 Mio. reichten um 12.20 Uhr für gute 10,9%. Das ZDF erreichte ebenfalls zweistellige Marktanteile im jungen Publikum: Der großartige Film "Die Queen" kam um 22 Uhr mit 1,17 Mio. auf tolle 10,4%, die passende "ZDF-History"-Doku bestätigte zu später Stunde diese 10,4%. Um 19.30 Uhr gab es zudem 8,8% für "Terra X", um 20.15 Uhr hingegen unbefriedigende 5,8% für "Meine wunderbare Familie".

Die Sender der zweiten Privat-TV-Liga hatten recht wenig zu melden – nur kabel-eins-Vorabend-Film "Karate Kid IV – die nächste Generation" sprang mit 1,01 Mio. Werberelevanten (8,9%) über die Mio.-Marke. Um 20.15 Uhr blieb der Sender mit "Mein Revier – Ordnungshüter räumen auf" aber bei unschönen 5,4% hängen. RTL II erreichte parallel dazu mit "K-Pax" ähnliche 5,6% und Vox kam mit "Das perfekte Promi Dinner" auf ebenfalls unterdurchschnittliche 6,8%. Immerhin erzielten "Die Küchenchefs" und "Big Brother" bei den beiden Sendern am Vorabend aber bessere 7,9% und 7,5%.

Der Sonntag im Gesamtpublikum:
Insgesamt war das Rennen an der Tabellenspitze deutlich unspektakulärer als der enge Kampf in der jungen Zielgruppe. Der Bremer "Tatort" war einfach zu stark. So konnte lediglich die 20-Uhr-"Tagesschau" halbwegs mit den Zahlen des Krimis mithalten: 8,94 Mio. (23,9%) sahen den "Tatort", 7,45 Mio. zuvor die Nachrichten. Für Platz 3 reichten dann schon 4,88 Mio. Seher: Das "heute-journal" verdrängte mit dieser Zahl "Anne Will" und "Meine wunderbare Familie" (je 4,83 Mio.) auf die nächsten Plätze.  "Die Queen" kam mit 3,77 Mio. Zuschauern noch auf gute 15,1%. Die Auslosung zur Fußball-EM-Qualifikation sahen um 12.20 Uhr immerhin 2,20 Mio. (15,6%), der Super Bowl war in der Sendephase bis 3 Uhr mit 0,56 Mio. und 11,4% eher eine Randerscheinung.

Im Privatfernsehen ergatterte "RTL aktuell – Weekend" die meisten Zuschauer: Mit 4,47 Mio. gab es den achten Platz in den Tages-Charts. ProSiebens "Men in Black II" war der einzige weitere Vertreter der Privaten, der einen Top-Ten-Platz abbekam: Rang 10 mit 3,91 Mio. Damit schlug der Film RTLs "Beim ersten Mal" (3,75 Mio.) und das Sat.1-Serien-Duo "Criminal Minds" (3,42 Mio.) und "Navy CIS" (3,17 Mio.). Die zuschauerstärksten Programme der zweiten Privat-TV-Liga waren "Karate Kid IV" (kabel eins / 1,74 Mio.), "Die Küchenchefs" (Vox / 1,68 Mio.) und "Law & Order: New York" (RTL II / 1,36 Mio.).

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige