Auch Bushido ohne Chance gegen „Avatar“

Am Freitag verkündeten die Produzenten des Bushido-Kinofilms "Zeiten ändern Dich" noch den Sieg über "Avatar", doch nach dem kompletten Wochenende hat sich die Situation umgedreht. Auch dem Neustart gelang es nicht, den Blockbuster "Avatar" vom deutschen Box-Office-Thron zu stürzen. Wie das Fachmagazin "Blickpunkt: Film" berichtet, lockte "Avatar" an seinem achten Wochenende rund 540.000 Leute ins Kino, "Zeiten ändern Dich" belegt mit etwa 310.000 Besuchern den dritten Platz der Wochenend-Charts.

Anzeige

Damit sorgten zahlreiche ausverkaufte "Avatar"-3D-Vorstellungen für den achten Wochenendsieg. Zudem sind die 540.000 Besucher für "Avatar" laut "Blickpunkt: Film" das zweitbeste achte Wochenende aller Zeiten. Am Freitag hatte es wie angedeutet noch nach einem Führungswechsel ausgesehen. So erreichte Berns Eichingers Bushido-Film am Premieren-Donnerstag rund 80.000 Leute und setzte sich damit vor "Avatar". Doch am Wochenende fanden dann zu wenige Bushido-Fans den Weg ins Kino und so blieb dem Film nun nur Platz 3 – noch hinter "Sherlock Holmes", den 330.000 Leute sahen.

Die Zahlen aus Deutschland entsprechen damit dem internationalen Trend, denn auch insgesamt war "Avatar" außerhalb von Nordamerika weiterhin der erfolgreichste Film des Wochenendes vor "Sherlock Holmes". In den USA gab es hingegen einen Führungswechsel. "Das Leuchten der Stille", Lasse Hallströms Verfilmung eines Nicholas-Sparks-Romans, legte nämlich den historisch stärksten Start eines Films an einem Superbowl-Wochenende hin und verdrängte "Avatar" mit einem Einspiel-Ergebnis von 32,4 Mio. Dollar auf den zweiten Rang. James Cameron musste sich an seinem achten Wochenende mit 23,6 Mio. Dollar zufrieden geben.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige