Anzeige

SZ-Serie zur Zukunft des Journalismus

Ein schwungvoller Aufsatz von Ernst Elitz eröffnet eine Serie der Süddeutschen Zeitung über Lage und Aussichten des Berufsstands, betreut von den Medienwissenschaftlern Stephan Weichert und Leif Kramp.

Anzeige

Der 68-Jährige Elitz, Gründungsintendant des Deutschlandradios, kümmert sich nicht viel um ökonomische Zusammenhänge, spricht aber mit Begeisterung: Der Journalismus habe "eine blühende Zukunft, wenn er die Nähe zum Leser sucht, wenn er statt kühler Distanz Emotionen zeigt, wenn er seine gouvernantenhafte Vergangenheit abstreift und sich als Wahrheitsfanatiker neu entdeckt."
Der Artikel steht in der Print-Ausgabe und – ausführlicher – im neuen Medienressort der SZ im Netz.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige